Selbst durch heftige Windböen ließen sich beim Narrensprung in Wilflingen am Montagmorgen sehr viele kleine und große Schellnarren, Clons und Teufel die Freude auf die Fasnet nicht verderben. Angeführt vom Zunftrat und musikalisch begleitet durch den Musikverein, führte der Narrensprung vom Narrenlokal Krone durch den Ort, danach erfolgte den ganzen Tag die Bewirtung für alle närrischen Einwohner im Bürgerhaus (linkes Bild. – Weder heftige Windböen noch Nieselregen stoppte zur selben Zeit die Wellendinger Hästräger. Geschätzt deutlich mehr als 200 Schellnarren ließen sich beim historischen Narrensprung von Narrenrat, Störchen und Kinder-Brautpaar sowie dem Hexenreiter durch den Ort bis zum Rathaus führen. Dabei spielte der Musikverein trotz des launigen Wetters unverzagt den Narrenmarsch und hielt so die Narren und viele Zuschauer bei guter Laune (rechtes Bild). Fotos: Riedlinger