Auch bei der weitgehend friedlichen Demonstration am 3. April in Stuttgart wurden Straftaten wie Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte registriert. Foto: dpa/Christoph Schmidt

Die Zahl der politisch motivierten Straftaten gegen Polizisten ist auch bei Versammlungen im Zusammenhang mit Corona 2021 deutlich angestiegen.

Stuttgart - Die Zahl der Angriffe auf Polizisten im Zusammenhang mit Corona ist in diesem Jahr stark gestiegen. Wurden 2020 von März bis Dezember 27 politisch motivierte Straftaten mit dem Angriffsziel Polizei und dem Merkmal „Corona“ registriert, waren es allein in den fünf Monaten von Januar bis Ende Mai 2021 bereits 84. Das zeigt eine Übersicht des Innenministeriums, die unserer Zeitung vorliegt und Teil einer Antwort auf einen Antrag der Grünen im Landtag ist.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in

Monatsabo Basis reduziert
4 € mtl.
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr für 1 € pro Woche
  • Danach nur 9,99 € mtl.
  • Keine Bindung und jederzeit kündbar
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€