Beim Start in die neue Saison schon gut drauf zeigt sich das Führungstrio des Fördervereins Bürgertreff in Tumlingen: Carla Dikkers (von links), Tanja Martini und Regina Martini.Fotos: Maier Foto: Schwarzwälder Bote

Kultur: Der Tumlinger Bürgertreff startet in seiner Schenke & mehr mit Live-Musik in die neue Saison

Mit Live-Musik ist die Schenke & mehr in Tumlingen in die neue Saison gestartet. Der Förderverein Bürgertreff freut sich, nach Corona-bedingter Schließung erstmals wieder Gäste begrüßen zu dürfen.

Waldachtal-Tumlingen. "Jetzt machen die Chefinnen auf", verkündeten Regina Martini, Carla Dikkers und Tanja Martini vom Führungs-Trio. Die Freude war den Wirtsleuten und ihren Gästen förmlich ins Gesicht geschrieben. Coole Sommerdrinks und leckeres Essen war begehrt.

Bei der Wiedereröffnung wurde das gesellige Miteinander sehr geschätzt, freilich unter Einhaltung der Corona-Auflagen. Eine gut aufgelegte Band Quintfall versprühte Sommernachts-Feeling. Und das genossen die Besucher bei guter Laune. Nur der Wettergott hatte noch Potenzial nach oben. Zur Eröffnung der Saison 2021 hat der Förderverein Bürgertreff kurzfristig das Trio Quintfall zur Unterhaltung der Gäste eingeladen. Mit "Latin Grooves" und Bossa-Nova-Hits verbreitete die Waldachtaler Band die Sehnsucht nach fernen Zielen. Jazzige Balladen und berühmte Vintage-Titel ergänzte das Trio mit Popsongs von Sade, Elli Golding, Sting, Lady Gaga, Alexa Stan, Namika, Dire Straits, Robin Schulz und vielen mehr.

An den Gitarren bildete Klaus Walther aus Waldachtal mit seinem Trio auch noch den nötigen Bass und Schlagzeug Background. Der in Horb-Altheim praktizierende Zahnarzt ist prädestiniert, die winzigen von ihm bespielten Chips zu jonglieren. Weil er mit dem Zahntechnik-Labor Kiefer in Grünmettstetten schon lange im Team zusammenarbeitet, führte das bereits vor Jahren zur Entdeckung der vielseitigen Sängerin Monika Kiefer. "Heuer sind es sechs Jahre, dass wir zusammen musizieren." Ihre von klein auf gut ausgebildete Stimme sorgt für Gänsehaut-Momente und überrascht durch ein großes Spektrum und Power. Monika Walther bringt durch das Altsaxophon noch mal Farbe und Volumen dazu. Für Jazz selbstverständlich, aber im Pop wieder neu, ergänzt sie durch kleine, eigene Solis oder untermalt den Gesang. Die Tumlinger und Waldachtal Gäste durften es erleben: Quintfall liebt es, große Arrangements für ihr Trio herunterzubrechen und neu zu interpretieren. Spielfreude und spürbarer Spaß an der Musik sprangen auf das Publikum in der Schenke über.

Das Ehepaar Karin und Hans Georg Bohnet aus Waldachtal sprach vielen Besuchern aus dem Herzen: "Schön, dass wir wieder rauskommen und zusammensitzen können, wenn auch mit Sicherheitsabstand, was aber kein Problem ist. Wir freuen uns sehr darüber." Dankbar ist das Führungsteam des Fördervereins ihrem Aktiven Bernd Storch. "Er hat die ganze Zeit, wo wir die Schenke wegen der Pandemie schließen mussten, nach der Einrichtung geschaut und hat sich gekümmert. Das war sehr wichtig", lobt Regina Martini.

Treff für Jung und Alt

In Tumlingen soll die Schenke & mehr fortan wieder ein Treffpunkt für Jung und Alt sein, ein wirklicher Dorftreff. Dieses Gefühl gab es schon beim Start dieser Tage. Fallende Corona-Inzidenzwerte unter 35 lassen mehr erhoffen, wie es die Schankwirtschaft schon in ihrem Namen trägt. Soll heißen: Vielleicht kann sich das Leitungsteam bald wieder Gedanken über kulturelle Angebote im Bürgertreff machen. Für Anfang Juli wollen sich Regina Martina, Carla Dikkers und Tanja Martini mit ihrem Vorstandsteam besprechen, wie es weitergeht. Ab Juli, so das Vorhaben, versprechen sich die Engagierten wieder mehr Planungssicherheit. Fest steht bereits, dass sich der Tumlinger Förderverein am Kinder-Sommerferienprogramm beteiligen wird. Die Kinder-Disco soll im Schulhof unter freiem Himmel an einem Spätnachmittag steigen. Ein Termin wird noch vereinbart. Der einheimische DJ Nice wird dann ab 16 Uhr für Drittklässler und ältere Kinder und Jugendliche auflegen. Nur die Silent-Disco wird nochmals um ein weiteres Jahr verschoben. Wahrscheinlich sind auch bald wieder Sprachworkshops möglich.

Geöffnet hat die Schenke & mehr zukünftig immer mittwochs von 16 bis 22 Uhr, so am 16. Juni, 23. Juni und 30. Juni. Regina Martini bestätigt: "Es wird immer ein Essensangebot geben. Vielleicht den ganzen Sommer über." Und Pressesprecherin Tanja Martini gibt die Meinung der Leitung des Fördervereins wieder: "Beim Mittwoch-Stammtisch wollen wir aus dem Männer-Genre raus." Sie spricht sich für ein gemischtes Publikum aus. Auch Familien mit Kindern können ab 16 Uhr kommen. Im Visier hat das Schenke-Team auch einen Frühschoppen, möglichst mit musikalischer Unterhaltung, am Sonntag, 11. Juli, ab 10 Uhr. "Beim Start haben wir auf Außengastronomie gesetzt", bekräftigt Pressesprecherin Tanja Martini. "Zelte, Fließdecken und Heizpilz stehen bei Bedarf zur Verfügung", sollte die Witterung mal nicht so passend sein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: