Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Waldachtal Kinder basteln an "Corona-Baum"

Von
Zahlreiche Experimente hatte das Kindergartenteam für die "kleinen Forscher" vorbereitet. Foto: Kindergarten Foto: Schwarzwälder Bote

Einen "Tag der kleinen Forscher" hat der katholische Kindergarten Herz Jesu in Lützenhardt unter Corona-Bedingungen veranstaltet.

Wal dachtal-Lützenhardt. Da die Waldachtaler Kindertageseinrichtungen nach wie vor für den allgemeinen Betrieb noch immer geschlossen sind, veranstalteten die pädagogischen Fachkräfte Katja Johannsen und Daniela Sinz des katholischen Kindergarten Herz Jesu einen Forschertag der anderen Art. Die Erzieherinnen wählten vier Forscherexperimente zum Thema "von der Quelle bis ins Meer" für den Projekttag aus. Die "blaue" Projektgruppe, bekam die Experimente per Post geliefert. Sie wurden so ausgewählt, dass die kleinen Forscher sie zu Hause durchführen konnten. Natürlich waren Erzieherinnen und Kinder hierbei wieder einmal auf die Unterstützung der Eltern angewiesen. Regelmäßig wurden durch die Einrichtung Aktivitäten über eine "Cloud" für Kinder und Eltern angeboten. "Während der Lockdown-Zeit konnten die Eltern so durch die Einrichtung unterstützt und der Kontakt mit unseren Familien aufrecht erhalten werden", so Yvonne Blattner, Leiterin der Einrichtung. "Dies wurde von unseren Eltern angenommen und unsere Bemühungen sehr honoriert." So überraschte der erste Vorsitzender des Fördervereins die Erzieherinnen mit der Einladung, nach der Corona-Zeit zu einem Pizzaessen. Die Überraschung war gelungen und das Kindergartenteam freute sich sehr darüber.

Das Team um Yvonne Blattner ließ sich in den vergangenen Wochen Einiges einfallen, um mit den zu Hause gebliebenen Kindern im Dialog zu bleiben. Zum Start wurde ein "Corona-Baum" dekoriert, am dem sich Familien beteiligen konnten. Er kann im Außenbereich der Einrichtung besichtigt werden. Corona-Pakete, Ostergeschenke, Geburtstagsgeschenke, Muttertags- und Vatertagsgeschenke wurden durch die Erzieherinnen an alle Kinder nach Hause geliefert.

Über die "Cloud" wurden den Eltern Geschichten zum Vorlesen, religiöse Einheiten, Bewegungsspiele, Koch- und Backrezepte, Bastelvorschläge, Ausmalbilder und vieles mehr angeboten. Alles stand unter dem Motto "Gemeinsam sind wir stark".

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.