Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Waldachtal Fünf Konfirmationen stehen bald bevor

Von
25 Jugendliche aus Waldachtal feiern an fünf Terminen das Fest ihrer Konfirmation in den beiden evangelischen Kirchen, in der Christuskirche Tumlingen/Hörschweiler und in der Marienkirche Cresbach. Erster Termin ist Sonntag, 13. September, um 10.30 Uhr in der Christuskirche.Foto: Kirchengemeinde Foto: Schwarzwälder Bote

25 Jugendliche feiern das Fest ihrer Konfirmation in Waldachtal. Damit alle Angehörigen ausreichend Platz nach den Corona-Regeln haben, werden die Festtage in der evangelischen Kirchengemeinde auf fünf Termine verteilt.

Waldachtal. Start ist am Sonntag, 13. September, um 10.30 Uhr in der Christuskirche Tumlingen/Hörschweiler. Ja zu ihrem christlichen Glauben sagen an diesem Tag Lukas Enderle, Philipp Killgus, Aaron Störzer, Nick Störzer und Max Wittich. Es soll für alle Beteiligten ein großer Festtag werden.

Worum geht es beim Konfirmationsfest? "Auf’s festmachen", meint Pfarrer i.A. Johannes Wegner. Denn: "Confirmare heißt bestätigen, bekräftigen oder eben festmachen." Die meisten der Konfirmanden und Konfirmandinnen wurden als Kind getauft und mit der Konfirmation sagen junge evangelische Christen Ja zu ihrer Taufe. Wegner freut sich mit den Jugendlichen: "Daraus wollen wir ein großes Fest machen."

In diesem Jahr mussten die auf Mai terminierten Konfirmationen in Waldachtal wegen der Corona-Pandemie leider ausfallen. Auch der geplante Ausweichtermin im Juli konnte nicht stattfinden. Die notwendigen Schutzmaßnahmen, so Wegner, stellten eine große Herausforderung für die Waldachtaler Kirchengemeinde dar, sind doch die Kirchen an der Konfirmation gewöhnlich bis auf den letzten Platz belegt. "Aber Corona darf dieses große Ereignis im Familienkreis nicht beeinträchtigen", meint das Konfirmationsteam mit Sabine Kübler, Diakon Ralf Hornberger und Wegner.

So plant die evangelische Kirchengemeinde aufgrund dieser besonderen Situation ganze fünf Konfirmations-Sonntage in diesem Jahr. Diakon Hornberger sagt: "Die Konfirmation muss ein schönes Familienfest bleiben, gerade in Corona-Zeiten." Traditionell wird mit der Konfirmation auch der Entwicklungsschritt vom Kind zum Jugendlichen begangen. Nicht nur für die Jugendlichen selbst, sondern auch für deren Eltern, Geschwister, Großeltern und Paten ist dies ein wichtiger Anlass. Durch die fünf Feiern will die evangelische Kirchengemeinde auch den Verwandten einen Platz in der Kirche ermöglichen. "Wichtig ist, dass die Jugendlichen und ihre Angehörigen einen Tag erleben, der unvergesslich bleibt", betont der Waldachtaler Pfarrer.

An weiteren vier Sonntagen im September und Oktober wollen Jugendliche sich zu ihrem christlichen Glauben bekennen und werden bei ihrer Konfirmation eingesegnet: Am Sonntag, 27. September, um 10.30 Uhr sind es Nina Bohnet, Finn Prokupek, Lasse Prokupek und Sophia Zmauc, die sich in der Christuskirche Tumlingen/Hörschweiler zusammen mit ihren Familien und Verwandten einfinden. Ihre Konfirmation feiern am Sonntag, 4. Oktober, um 11 Uhr in der Christuskirche die sechs Jugendlichen Danny Dettling, Yannik Hauser, Luisa Helbig, Julian Rieger, Rabea Rieger und Samuel Schneider. Ihren großen Festtag am Sonntag, 11. Oktober, um 10.30 Uhr in der Tumlinger Christuskirche begehen Sophia Buss, Jonas Freudenberg, Anastasia Groß, Leon Maier und Lusia Wegner. Und am Sonntag, 18. Oktober, werden beim fünften Termin in Waldachtal um 10.30 Uhr in der Marienkirche in Cresbach weitere fünf Jugendliche konfirmiert: Leon Hayer, Mandy Müller, Henrik Rieger, Tom, Schrahe und Felix Walz.

Artikel bewerten
14
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.