Die beiden Wahlkreise 54 und 55 sind eng verwoben. Ihre Grenzen gleichen aber nicht den Landkreis-Grenzen.  Foto: Foto: Köppel

Er trägt die Schnapszahl 55, besteht aus 38 Gemeinden und hat am 14. März die Wahl: der Wahlkreis Tuttlingen-Donaueschingen. Mit seinem Zuschnitt ragt er in den Schwarzwald-Baar-Kreis hinein. Das hat manchmal Folgen.

Donaueschingen/Tuttlingen - Beispiel FDP: Als die Freidemokraten im Herbst 2020 ihren Kandidaten küren, stehen zwei Bewerber zur Auswahl: Marcel Aulila aus Spaichingen und Niko Reith aus Donaueschingen. Hinter Aulila stehen 35 Gemeinden des Kreisverbands Tuttlingen, hinter Reith die Städte Blumberg, Donaueschingen und Hüfingen im Schwarzwald-Baar-Kreis. In der Nominierungsversammlung in Trossingen gewinnt Niko Reith. Seine Unterstützer haben sich besser mobilisiert, mehr Mitglieder per Bus herangeschafft und Aulila dessen Heimspiel vermiest. Grinsen bei den Schwarzwald-Baar-Liberalen, betretene Gesichter bei denen aus dem Raum Tuttlingen.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: