Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Volleyball Kommt Single aus Tübingen?

Von
Ein Ersatz für TV-Leistungsträgerin Martina Bradacova ist noch nicht in Sicht. Foto: Kienzler Foto: Schwarzwälder Bote

Etwas Unklarheit herrscht noch bei den Planungen für die kommende Saison bei den Drittliga-Volleyball-Frauen des TV Villingen. So ist beispielsweise noch offen, ob Nadine Hones weiterhin zur Verfügung steht, da sie studiumsbedingt noch wegziehen könnte.

Ebenso ist die Lage bei Klara Single aus Tübingen, die bereits zum Probetraining in Villingen war und jetzt auch ein Angebot aus Berlin vorliegen hat. "Wir würden uns freuen, wenn sie sich für uns entscheidet. Aber sollte es in Berlin klappen, wollen wir ihr auf keinen Fall Steine in den Weg legen", gibt TV-Coach Sven Johansson preis.

Ein Testspiel gegen die aktuelle Mannschaft von Single ist in der Planung, auch wenn sie nicht nach Villingen wechseln sollte. "Als Entgegenkommen wäre das natürlich eine tolle Sache".

Johansson ist weiterhin auf der Suche nach Vorbereitungsturnieren für seine Mannschaft, allerdings weiß er auch um die Knappheit dieser. "Es wird schwer, eines zu finden, da diese meistens sehr spät stattfinden – und bei uns die Saison relativ früh beginnt", so Sven Johansson.

Im Hinblick auf die neue Saison weiß er noch nicht ganz, wohin die Reise für ihn und seine Frauen führt. "Die Liga bekommt insgesamt vier neue Mannschaften. Man wird sehen, wie weit wir dann sind", wagt der Coach den Blick in die Zukunft.

Weiterhin vakant ist die Stelle von Martina Bradacova. Ihr Karriereende stellt Johansson vor ein Problem. "Wir werden ihre Aufgaben auf verschiedene Schultern verteilen. Wir müssen dann sehen, dass wir Schritt für Schritt vorankommen", sieht der Trainer den Wegfall von seiner Topspielerin als Nachteil an.

Offen ist weiterhin auch, wann es ins Trainingslager geht. "Wir fangen nächste Woche an, voll zu trainieren. In Sachen Trainingslager ist noch keine Entscheidung gefallen", erklärt Johansson, der Coach des TV Villingen.

Artikel bewerten
1
loading
 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading