Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Vöhringen Erst auspowern, dann Kraft schöpfen

Von
Foto: Vögele Foto: Schwarzwälder Bote

Neben schönen Wanderwegen, idyllischen Rastplätzen und der Wassertretanlage hat der Ort seit Kurzem einen Bewegungsparcours – ein weiterer Meilenstein für einen Wohnort mit Wohlfühlcharakter.

Sulz/Vöhringen. Auf der Grünfläche zwischen Spielplatz und Bauhof, umgeben von einer mannshohen Hainbuchenhecke, laden zehn Fitnessgeräte ein, für die Gesundheit und das Wohlbefinden etwas zu tun.

Auf dem gepflegten Freiluft- Fitnessstudio, kreisförmig angelegt, verlocken die formschönen Edelstahlgeräte geradezu zum Ausprobieren. Dem individuellen Training kann man sich dank ausreichenden Abstandes hingeben, ohne andere Sportler zu beeinträchtigen oder sich selbst bedrängt zu fühlen. Bilder und Texte an den Geräten vermitteln nicht nur die Anleitung für die entsprechende Bewegung, sondern zeigen auch, welche Muskelpartien gefordert werden.

Allgemein werden, neben den Vitalfunktionen, Kondition und Beweglichkeit gefördert. Das lässt sich mit dem "Mini Ski" gut trainieren, bei dem die untere Körperhälfte durch Gewichtsverlagerung nach rechts und links schwingt. Zwei Beanspruchungsgrade werden den Anforderungen der Übenden gerecht, denn man kann zwischen einer leichter und einer schwerer zu bewegenden Plattform wählen.

Diese Abstufung findet sich auch bei anderen Geräten wie dem "Pull down Challenger" und dem "Power Push". Man sitzt auf einem Sitz mit Rückenlehne, hält mit den Händen die beiden Griffstangen und bewegt langsam und gezielt die Arme vor und zurück. Dabei hebt man das eigene Körpergewicht an. Die Powervariante ist für versierte Sportler gedacht, während bei der "Challenge"-Variante auch alle Laien durch ein Erfolgserlebnis belohnt werden.

Ein "Skistepper" setzt die Reihe fort und leitet weiter zu einem "Health Walker". "Füße auf die Fußteile, mit beiden Händen an der Querstange festhalten und laufen", lautet die Anweisung.

Fast alle Muskelpartien werden beim Rudern mit dem "Handle Boat" beansprucht. Für die Kräftigung der Beckenmuskulatur und eine formschöne Taille sorgt der "Waist Trainer". Üben macht da richtig Spaß. Die "Push Hands" in zwei Größenvarianten beanspruchen den Schulter- und Nackenbereich. Neben dem Koordinationstraining wird auch etwas für eine gute Haltung getan.

Und wer es genau wissen will, wie es um die Kraft seiner Bauchmuskeln steht, kann sich an den "Sit-ups" testen mit den beiden Varianten im Stehen und im Liegen. Krafttraining gibt es auch noch beim großen Doppelgerät für "Push up" und "Pull up". Liegestützen und Körperhochziehen darf dort geübt werden.

Und wer sich nach erfolgreich beendetem Training ausruhen will, der findet auf einem der drei Outdoorsofas im satten Grün in der frischen Luft eine Ruhe-Oase.

Artikel bewerten
2
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.