Die Grundschüler hatten das Thema "Clowns" gekonnt und farbenprächtig umgesetzt. Foto: Kienzler Foto: Schwarzwälder-Bote

Kinderumzug wartet mit tollen Ideen auf / "Manege frei" heißt es beim Kindergarten / Hofstaat mit Prinzenpaar verbreitet gute Laune

Von Michael Kienzler

Vöhrenbach. Einfach nur ein herrlicher Anblick: Minions und Clowns, Zirkustiere und Sublodere zogen gestern Nachmittag beim Kinderumzug durch Vöhrenbach, die Teilnehmer hatten großartige Ideen. Viele Besucher am Straßenrand wollten sich den farbenfrohen Umzug nicht entgehen lassen. Von der Schule aus startete die närrische Parade. Die Grundschüler hatten sich das Thema Clowns ausgesucht und perfekt umgesetzt.

Und damit man auch sah, wer hier läuft, hatten viele der bunt bemalten Schüler auch ein überdimensionales Heft und große Stifte mit dabei. "Manege frei" hieß es im Kindergarten, die Kleinen mit Erzieherinnen und Eltern verkleideten sich gekonnt als Artisten und verschiedene Zirkustiere. Mit Rätschen ausgestattet nahm sich die Fasnachtsgruppe "Glockenersatz" des "brisanten" lokalen Themas an. Das wohl aufwändigste Kostüm hatten die junge Ringer gefertigt. Grandios setzten sie den Kinofilm Minions in Szene, natürlich fehlte auch Hauptfigur "Dave" nicht.

Gute Laune verbreiteten natürlich der Hofstaat mit Prinzenpaar und Elferrat. Vielbeklatscht wurden auch die jungen Damen der Kindergarde. Kein Umzug ohne Musik: Neben der Stadtkapelle fetzten auch die Musiker der "Fiddlebacke" durch die Gassen Vöhrenbachs.

Und was wäre die Vöhrenbacher Fasnet ohne die Sublodere, die Narren der Heimatgilde Frohsinn setzten dem Umzug die Krone auf.

Und nach soviel Laufen hatten sich die kleinen Narren Wurst und Wecken bei der Festhalle redlich verdient.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: