Helfer fingen die Tauben wieder ein. (Symbolfoto) Foto: pixabay

Bereits am Samstag haben Unbekannte im Bereich der Gustav-Schwab-Straße sogenannte "Rassetauben" aus einem Auto heraus ausgesetzt.

VS-Schwenningen - Helfer der Stadttaubenhilfe fingen laut Polizei etwa 20 Tiere, die domestiziert und in freier Wildbahn nicht überlebensfähig sind, ein.

Die Polizei ermittelt nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetzt, da die Vögel ohne Hilfe zugrunde gegangen wären. Sie bittet Zeugen, die Hinweise zum Autobesitzer oder zum Vorbesitzer machen können, sich beim Polizeirevier Schwenningen, Telefon 07720/8500-122, zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: