Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingendorf Fahnenmeer und eine Kapellentour

Von

Von Martina Bantle Villingendorf. Die Mitglieder des Handels- und Gewerbevereins Villingendorf WiV (Wir in Villingendorf, Handels- und Gewerbeverein) zogen Jahresbilanz und blickten voraus.Der stellvertretende Vorsitzende, Olaf Mei, wertete das Apfel-, Kartoffel-, Zwiebel- Fest, verbunden mit der Gewerbeschau, als Höhepunkt des Vereinsjahrs 2013. Mei bedankte sich bei den einzelnen Vereinigungen, die dieses Fest vorbereitet hatten. Das Interesse zur Teilnahme an der Gewerbeschau sei etwas zurückgegangen. Der Verkauf der Villingendorfer Geschenkgutscheine laufe sehr gut.

Olaf Mei hielt auch eine Vorschau für 2014: Während der Fußball-Weltmeisterschaft soll es wieder ein Fahnenmeer geben. Jede Woche hänge eine falsche Fahne dabei. Wer vier Mal richtig geraten habe, erhalte einen Preis. Die Homepage soll überarbeitet werden. Am 26. April sei die Fahrradsaisoneröffnung.

Schriftführerin Claudia Seifried ließ die Aktivitäten des Jahres 2013 Revue passieren. Bei der Eröffnung der Fahrradsaison 2014 werde eine Kapellentour angeboten. 2013 wurden doppelt so viele Gutscheine verkauft wie in den Jahren davor. Der Handels- und Gewerbeverein machte eine Spende an die Schule für das Schulfest und die Sportlerehrung. 50 Mitglieder gehören zu WiV.

Cajus Dinies las den Kassenbericht vor. Es wurde der Vorschlag gemacht, eine Liste zu erstellen, wo man die Gutscheine einlösen kann und was man dort dafür bekommt. Thomas Haller übernahm, auch im Namen von Rolf Mutsch­ler, den Kassenprüfbericht. Bürgermeister Karl- Heinz Bucher sprach den Ausbau einer Breitbandinfrastruktur an. Die Gemeinde sei einer landesweiten Interessengemeinschaft beigetreten zur Förderung der neuen Medien und Technologien auch im ländlichen Raum.

Zum Vorsitzenden wurde Olaf Mei einstimmig gewählt, und zwar für ein Jahr. Ralf Geiger wurde für zwei Jahre zum Stellvertreter gewählt. In den Ausschuss gewählt wurden Ulrich Schanz, Norbert Engeser und Dieter Krüger. Die Wahl zur neuen Kassierin fiel auf Ann-Kathrin Mager von der Volksbank Villingendorf. Die Kassenprüfer Thomas Haller und Rolf Mutsch­ler wurden wiedergewählt.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.