Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingendorf Erlass von 50 Prozent der Gebühren

Von

Der Kindergartenbetrieb in Villingendorf wurde im Juni angeboten, aber eingeschränkt.

Villingendorf (ans). Zwar war Villingendorf bestrebt, möglichst vielen Kindern den Besuch im Kindergarten zu ermöglichen, konnte aufgrund des Infektionsschutzes aber nur einen täglichen Wechsel in einem festen Gruppen­system anbieten, informierte Bürgermeister Marcus Türk im Gemeinderat. An den Wochentagen Montag, Mittwoch und Freitag waren vorwiegend Kinder in der Einrichtung, die im Spätsommer in die Schule überwechseln, jeweils Dienstag und Donnerstag besuchten die Kleinen den Kindergarten. In der Kinderkrippe war eine Betreuung der Kinder an maximal drei Tagen möglich.

Obwohl es im Gegensatz zu den Monaten April und Mai keine pauschalen Entschädigungen des Landes Baden-Württemberg gegeben habe, sei der Erlass von 50 Prozent der Gebühren geboten, plädierte Türk. Es habe zwar eine Betreuung stattgefunden, aber nicht in gewohntem Umfang. Ein Erlass der Gebühren sei den Eltern gegenüber gerecht. Die Gemeinderäte stimmten zu.

Seit Montag, 29. Juni, findet die Betreuung zu den üblichen Zeiten statt. Der eingeschränkte Regelbetrieb und die Notbetreuung wurden aufgehoben.

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.