Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Sportverein will an Beitragsschraube drehen

Von
Mit einer kompletten Führungsriege geht der Sportverein Rietheim in sein neues Vereinsjahr. Von links: Uwe Wälde, Rolf Wälde, Angela Gutenkunst, Philipp Bickel und Felix Bickel. Foto: Kaletta Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Georg Kaletta

VS-Rietheim. Fast auf den Tag genau nach der Gründungsversammlung vor 60 Jahren trafen sich die Mitglieder des Sportvereins zur diesjährigen Hauptversammlung.

Das 60-jährige Bestehen werde im Rahmen des Stadtpokals beim Sommerfest vom 31. Juli bis zum 3. August mit vielen Aktionen gebührend gefeiert, so der Vorsitzende Felix Bickel. Mit den Sanierungsmaßnahmen im Vereinsheim sei man nach einem etwas zähen Anfang recht gut vorangekommen.

Schriftführer Herbert Maier informierte über die Aktivitäten des Vereins, dem 570 Mitglieder angehören. Das wegen eines verunglückten Schauspielers ausgefallene Theater wird am 20. Und 21. März nachgeholt. Nach seinem Bericht klappte Maier seinen Ordner für immer zu, nach 20-jähriger Schriftführer-Tätigkeit gab er sein Amt ab.

Von einem leichten Plus in der Kasse berichtete Rolf Wälde. Nach achtjähriger Tätigkeit als Spielausschussvorsitzender blickte Peter Sailer auf das sportliche Geschehen der Aktiven zurück. Mit knappen Ergebnissen sei die zweite Mannschaft in der Kreisliga C2 auf den zehnten Platz gekommen, die erste Mannschaft in der Kreisliga B2 habe sich mit dem zweiten Platz abfinden müssen. Nach der Sommerpause seien beide in ihren Ligen Tabellenführer.

"Es wurde nichts geschenkt, jeder Punkt musste erarbeitet werden", so Sailer. Für das erste Heimspiel in dieser Saison am 22. März gegen St. Georgen, hoffe man auf eine rege Unterstützung der Fans.

Ortsvorsteherin Gudrun Furtwängler sprach von einem guten Draht zum Vorstand und dankte für das Engagement.

Gut vorbereitet waren die Wahlen, die einige, vor allem auch jüngere Veränderungen brachten. Als neue Schriftführerin wird Angela Gutenkunst tätig sein. Sie war ein Jahr lang als Vize-Vorsitzende im Einsatz, dieses Amt übernahm Uwe Wälde. Zum Spielausschussvorsitzenden wurde Philipp Bickel bestimmt. In Abwesenheit wurde Pascal Dannecker zum Beisitzer gewählt, mit dem Ziel, dass er in zwei Jahren den Kassierer Rolf Wälde ablösen wird.

Abschließend gab Felix Bickel bekannt, dass man sich über eine Beitragsanpassung Gedanken machen müsse. Die Ein- und Ausgaben sollten verglichen werden und man möchte sich erkundigen, wie hoch die Mitgliederbeiträge in den Umlandgemeinden sind.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading