Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Neue Bar Hula Mula steht kurz vor Eröffnung

Von
Mike Lorenz und Nisa Esen freuen sich auf die Eröffnung des "Hula Mula". Foto: Riesterer

Villingen-Schwenningen - In der Schwenninger Neckarstraße können sich Kaffee- und Smoothie-Liebhaber auf eine neue Anlaufstelle freuen, während ein Projekt in einem anderen Leerstand nicht realisiert wurde.

Kehrtwende in der Neckarstraße: Anfang März dieses Jahres hat der Schwenninger Simon Vagner unserer Zeitung noch voller Vorfreude seine Pläne für seinen neuen Balkan-Imbiss dargelegt. Diesen wollte der junge Unternehmer im Gebäude Neckarstraße 7, den Räumen, in denen die Inhaber des am Marktplatz ansässigen BunBun-Burger vergangenes Jahr für einige Monate einen Backshop betrieben haben, realisieren. Den Backshop als solchen, so der Plan, wollte Vagner weiter betreiben und das Angebot nachmittags zusätzlich mit Balkan-Spezialitäten bereichern. Lediglich eine bürokratische Hürde galt es laut Vagner noch zu nehmen.

Wechsel nach Trossingen

Doch der Blick durch die Schaufensterscheiben verrät: Die Räumlichkeiten stehen derzeit nach wie vor leer. "Der Imbiss in der Neckarstraße hat leider nicht geklappt", erklärt Vagner nun. Seinen Traum, in die Gastronomie zu gehen, habe er sich dennoch erfüllt. "Dafür habe ich diesen Monat unter dem Namen ›Yummie – Bistro am Stadion‹ im Sportheim in Trossingen eröffnet, mit fast dem gleichen Konzept, wie ich es in Schwenningen geplant hatte: Cevapcici, Hamburger, ein paar deutsche Gerichte, aber auch Pasta", freut sich der Neu-Gastronom.

Bei einem anderen Leerstand in der Neckarstraße gab es bezüglich einer Wiederbelebung zwar einige Verzögerungen, doch nun steht eine Neueröffnung kurz bevor: Jungunternehmer Mike Lorenz, der zuvor in Villingen wie auch in Schwenningen die Modeboutique "Moos" betrieben hat, möchte wie berichtet in dem Gebäude nahe der Tankstelle, in dem einst das Brautmoden-Geschäft "Kapadokya" und das Modehaus Roth ansässig waren, eine Bar mit dem Namen "Hula Mula" eröffnen.

Gesunde Smoothies

Geplant ist eine Theke zur Selbstabholung, bei der sich Gäste gesunde Smoothies und Kaffee für unterwegs oder zum Genießen vor Ort in bequemen Sitzmöbeln bestellen können. Lorenz hofft dabei vor allem auf Studenten als Laufkundschaft, sieht die Lage zwischen Neckarstadtteil, Neckarpark und Hochschulen jedoch generell als ideal. Die Eröffnung des "Hula Mula" war ursprünglich im April angedacht, nun peilt der 29-Jährige das erste Juliwochenende als Termin an. "Wir sind gerade noch am Umbauen. Es ist zwar noch nicht zu 100 Prozent fix, aber ich plane mit dem 5., 6. Juli", sagt Lorenz, der bei den Arbeiten von seiner Mitarbeiterin Nisa Esen unterstützt wird.

"Man kennt das von jeder Baustelle: Wenn man beispielsweise einen Boden entfernt, erwartet man, dass da eigentlich etwas einigermaßen Gerades drunter ist", nimmt Lorenz die Verzögerung mit Humor. Zudem habe er Ideen, die ihm während der Renovierung erst aufgekommen seien, noch integrieren wollen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
30
loading

Top 5

2

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.