Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Mitfahrerbänkle in Marbach denkbar

Von
So könnte es aussehen, das Mitfahrerbänkle an der Kalkhütte, wie es in diesem Jahr in Sunthausen platziert wurde. Foto: U. Kaletta Foto: Schwarzwälder Bote

VS-Marbach. Eigentlich sollte nur die in die Jahre gekommene Spülmaschine in der Küche der Turn- und Festhalle Marbach ersetzt werden, doch nun wird eine ganz neue Küchenzeile angeschafft.

Geld von Basar-Gruppe

Von der Basar-Gruppe kommt dafür ein Zuschuss von 1000 Euro. Wie Ortsvorsteherin Diana Kern-Epple berichtete, sei es der Wunsch der Vereine gewesen, die alte Spülmaschine gegen eine neue auszutauschen. Die alte sei ungünstig platziert und daher sei es sehr eng in der Küche. Entfernt werde nun die Grillplatte, damit an der ­Fensterfront eine 4,50 Meter lange Küchenzeile Platz habe, in der auch eine neue Spülmaschine eingebaut sein wird. Sie hat fünf Programme, die in maximal zwei Minuten durchgelaufen sind.

Erforderlich ist der Einbau von zwei Waschbecken. Das Gremium sah darin eine nachhaltige Anschaffung und entschloss sich einstimmig für das Angebot einer Rottweiler Firma, die als Hersteller Küchen nach Maß anfertigt. Die Kosten belaufen sich einschließlich Montage auf 17 000 Euro. Die Basar-Gruppe habe bereits einen Betrag 500 Euro gespendet, dem sie nun nochmals 500 Euro dazulegt. Die Elektro- und Wasseranschlüsse müssten von einem Fachmann installiert werden. Die Anschaffung könne vom noch bestehenden Verwaltungshaushalt bezahlt werden, 24 500 Euro würden zur Verfügung stehen.

Probleme im Dojo-Raum

Schimmel und Feuchtigkeitsprobleme habe es im Dojo-Raum im Erdgeschoss der Schule gegeben, die nun beseitigt werden konnten. Wie Ratsmitglied Joachim Würstl berichtete, habe man nach einer Lösung gesucht und eine kleine Lüftungsanlage sowie einen Kondenstrockner installiert, da die Fenster in diesem Raum nicht zu öffnen sind. Nun habe man alles in Griff bekommen, bestätigte Würstl.

Nicht abgeneigt zeigte sich das Gremium, im Ort ein Mitfahrerbänkle aufzustellen, obwohl es auch kritisch betrachtet wurde. "Das ist ein modernes Per-Anhalter fahren, das manchen Eltern nicht recht sein werde", war zu hören. Möglich wäre es, die Bank an der Haltestelle Kalkhütte in der Straßburger Straße aufzustellen. Ratsmitglied Ronny Kreidemeier regte an, dort auch eine Buchausleihe anzubringen.

Geschenk für Neugeborene

Überlegt wurde, ob man Lätzchen mit einer Stickerei für neugeborene Marbacher Bürger einkaufen solle, die beim Besuch der Familie überreicht werde. Eine endgültige ­Entscheidung wurde nicht gefällt.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.