Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Kunterbunt wie die 60er-Jahre

Von
Bei der Modenschau im AWO-Seniorenzentrum lebt das Flair von Woodstock wieder auf. Foto: AWO-Seniorenzentrum Foto: Schwarzwälder Bote

VS-Schwenningen. Passend zur Eröffnung des AWO-Seniorenzentrums im Jahr 1968 stand dort eine Themenwoche unter dem Motto "Die wilden 60er". Laut Mitteilung fanden die abwechslungsreichen Aktionen bei den Bewohnern großen Anklang.

Schon beim Betreten des Foyers war das Flair der 60er-Jahre mit einer kunterbunten Dekoration und passender Musik der Beatles und der Rolling Stones zu spüren. Dies habe natürlich sofort Gesprächsstoff für Bewohner und Besucher geboten.

Sogar Heintje hat einen Auftritt

Eröffnet wurde die Woche mit dem Film "Heintje – Mein bester Freund", bei dem sofort Erinnerungen wach wurden an erste Kinobesuche. Weiter ging es mit einem bilderreichen Vortrag von Lucy Lachenmaier zum Thema "Was war los im Jahr 1968?". Am selben Tag gab es noch eine spannende Präsentation mit Volker Meyer zur "Geschichte der Beatles", bestens recherchiert von dem leidenschaftlichen Beatles-Fan und mit vielen Hörbeispielen.

Am nächsten Tag wurde auf allen Wohnbereichen Hawaii-Toast, ebenfalls typisch für die 60er-Jahre, gebacken und verspeist. Weiter ging es mit einem anschaulichen Bericht von Elisabeth Weber über "Aufbruch und Umbruch in den 60er-Jahren". Sie beleuchtete dabei sowohl die politischen Ereignisse als auch den Alltag in dieser Zeit.

Auch eine Retro-Modenschau stand während der Themenwoche auf dem Programm. Von der Mode der frühen 60er, schick und adrett, bis hin zu flippigen Flowerpower-Outfits der späten 60er gab es alles zu sehen, witzig präsentiert von vier Mitarbeiterinnen und einem Heimbewohner als Herren-Model. Sie erhielten begeisterten Beifall, wie es weiter heißt.

Auch die Küche widmete sich dem Thema und bot die ganze Woche über Menüs, zum Beispiel schwäbische Hochzeitssuppe, Jägerschnitzel und Tutti Frutti, zum Mittagessen an. Außerdem gab es wieder den immer beliebten Cocktailwagen, der mit Köstlichkeiten wie "Blonder Engel" und Pfirsichbowle die Bewohner in allen Wohnbereichen Halt machte.

Ihren krönenden Abschluss fand die Themenwoche dann mit einer Abschlussparty. Schorsch’s Schlagerchor sorgte für die gelungene musikalische Unterhaltung, und zwei Mitarbeiterinnen brachten das Publikum als "Äffle ond Pferd" zum Staunen und Lachen. Zum Abschluss gab es passenderweise ein Abendessen mit Schichtsalat, Spargelröllchen und "Fliegenpilzen".

Begeisterte Reaktionen vieler Heimbewohner bestätigten, dass sich der große Aufwand für die Organisation der jährlich stattfindenden Themenwochen lohnt. Diese erlebnisreichen Tage fanden bereits zum elften Mal statt.

Artikel bewerten
1
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

3

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading