Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen FCW hat weitere Ehrenmitglieder

Von
Armin Niedermeier erhält von den Vorsitzenden Uwe Reiter (rechts) und Andreas Schmidt (links) einen Präsentkorb, die Goldene Ehrennadel und damit die Ehrenmitgliedschaft des FC Weilersbach verliehen. Foto: Preuß Foto: Schwarzwälder Bote

VS-Weilersbach. Die Hauptversammlung des FC Weilersbach war eine gute Gelegenheit für den Verein, verdiente Mitglieder in den Mittelpunkt zu stellen.

So war es dem Vorsitzenden Uwe Reiter eine besondere Ehre, Armin Niedermeier für 500 Spiele als Schiedsrichter auszuzeichnen. Es sei keine Selbstverständlichkeit, zumal das Klima auf den Sport­plätzen nicht eben kameradschaftlicher wird. ­Niedermeier erhielt die Vereinsehrennadel in Gold und wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Ebenfalls die Vereinsehrennadel in Gold und die Ehrenmitgliedschaft gab es für 40-jährige Mitgliedschaft für ­Isolde und Bruno Weißer, Günther Wursthorn, Arnold Schleicher, Werner Benz sowie Stefan und Bernd ­Neininger.

Die silberne Ehrennadel des Vereins ging an Anita ­Seemann, Rosi Braun, Marek Malik, Thomas Griem, Harald Schmidt, Gerhard Jäckle, ­Steffen Hirt und Jürgen Wursthorn.

Spieler ausgezeichnet

Auch zahlreiche Spieler des FC Weilersbach konnten ausgezeichnet werden. Jeweils 200 Spiele für den Verein haben bestritten: Tolga Sözer, Daniel Rehnert, Simon Neininger, Nico ­Masino, Manuel Fleig, ­Matthias Schleicher und Mike Baumann.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.