Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Familiärer Alltag im Krankenhaus

Von
Die Berufsfachschüler Wirtschaft der Kaufmännischen Schulen I übergeben die Spende an die Kinder- und Jugendklinik Freiburg. Foto: Kaufmännische Schulen Foto: Schwarzwälder Bote

VS-Villingen. Einen besonderen Einblick in die Kinder- und Jugendklinik Freiburg bekamen die Berufsfachschüler für Wirtschaft der Kaufmännischen Schulen I.

Im vergangenen Winter gestalteten die Schüler Bildbände im Rahmen des Fachs "Präsentation und Medien" bei den Lehrerinnen Evelyn Mohrland und Melanie Horn. Später organisierten die Schüler eine Verkaufsaktion und setzen diese an den Kaufmännischen Schulen I um. Mit einer Spende von 130 Euro machten sich zwölf Schüler sowie die beiden Lehrerinnen nun mit dem Zug auf den Weg nach Freiburg. Den Erlös der Verkaufsaktion konnte die Gruppe vor Ort an den zuständigen Projektkoordinator des Universitätsklinikums, Eckhard Olschewski, überreichen. Wie wichtig diese Spenden sind, wurde noch deutlicher, als Olschewski der Gruppe den Neubau mit dem Konzept "Heilsame Umgebung" vorgestellt hat.

Die Klinik schlägt mit dem Bauvorhaben nicht nur in der Kinds-, auch in der Familientherapie neue Wege ein. Betroffenen Familien soll in dem Neubau der Uniklinik auch mit einer Krebs-Diagnose familiärer Alltag ermöglicht werden.

Dabei spielen neben der medizinischen Betreuung auch Rituale wie das gemeinsame Spielen und Essen eine zentrale Rolle. Die Fertigstellung des Neubaus ist für das Jahr 2022 geplant.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.