Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Die Klosterringschule wird zum echten Tanzland

Von
Viel Schwung bringt das Tanzland-Projekt in die Klosterringschule. Sichtbar wird das bei der großen Aufführung im Rahmen der Kooperation. Foto: Klosterringschule Foto: Schwarzwälder Bote

VS-Villingen. "Bilder einer Ausstellung" präsentierten Schüler der Klosterringschule am Samstag im Rahmen der großen Tanzland-Kooperation Unter der Leitung von Rolanda Schmidt. Gemeinsam mit dem Amt für Kultur, dem Bayrischen Junior Ballett München und der Musikakademie Villingen-Schwenningen wurde das Projekt auf den Weg gebracht.

Die Musik von Modest Mussorgski nutzte Rolanda Schmidt, Lehrbeauftragte der Musikakademie, um mit vorwiegend Dritt- und Viertklässlern im Rahmen der Tanztheater-AG im vergangenen Schuljahr ein abwechslungsreiches Stück einzustudieren. Unterstützt wurde sie dabei von einer Gruppe Erstklässler, die auch ihren Part zur Aufführung beisteuerten.

Zudem durften die Schüler der Klosterringschule während der vergangenen Monate an der Schule den Beruf des Tänzers kennenlernen.

Unter der Leitung von Ivan Lischka erlebten die Kinder, was es heißt, ein Tänzer zu sein. Ein Höhepunkt war sicherlich auch der Besuch im Theater am Ring zur Generalprobe des "Triadischen Balletts" des Bayrischen Junior Balletts.

Renate Jauch vom Ganztagsteam entwirft die Kostüme

Mit sehr viel Ausdauer und Engagement waren die Kinder Woche für Woche dabei, sich auf die abschließende Theateraufführung vorzubereiten. Auch zusätzliche Proben an mehreren Samstagen nahmen die Kinder in Kauf und arbeiteten mit großem Eifer an den einzelnen Szenen. Sehr ausdrucksstark, mit tollen Gesten und hervorragender Mimik präsentierten sie ihren Auftritt auf der Bühne. Für jedes Kind fand Rolanda Schmidt die geeignete Rolle. So waren an diesem Nachmittag Professoren, feine Damen, spielende Kinder, Gnome, Hausmeister, eine Hexe, Mauerkinder oder auch Eulen zu sehen.

Die fantasievollen und ansprechenden Kostüme wurden von Renate Jauch aus dem Ganztagsteam entworfen und in stundenlanger Arbeit umgesetzt.

Am Ende der Aufführung wurden die Kinder und alle am Projekt Beteiligten mit tosendem Applaus vom Publikum gefeiert. Am darauffolgenden Montag kamen alle Schüler der Klosterringschule in den Genuss der Aufführung. Auch hier war den Darstellern der Applaus sicher.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.