Trainer Alexander Zorniger (Dritter von links) trommelte die Mannschaft des VfB Stuttgart auch am Dienstag wieder zum Training zusammen. Gegen Schalke am Sonntag sollen endlich die ersten Punkte her. Foto: Pressefoto Baumann

Dass es angesichts der bisherigen Punkte-Bilanz des VfB Stuttgart auf dem Trainingsplatz auch mal lauter wird - zumindest was die Dezibelstärke bei den Kommandos angeht - ist nicht verwunderlich. Alexander Zorniger ließ am Dienstag seine Cannstatter Jungs ordentlich schwitzen.

Stuttgart - "Aufwärmen für die Nachmittagseinheit. Volle Konzentration auf das Heimspiel gegen Schalke", twitterte der VfB Stuttgart am Dienstag. Trainer Alexander Zorniger bereitete seine Mannschaft einmal mehr darauf vor, endlich die bitter nötigen ersten Punkte in der laufenden Saison einzufahren.

Am Sonntag kommt mit dem FC Schalke 04 kein leichter Gegner in die Mercedes-Benz-Arena. Odisseas Vlachodimos, der sich gegen die Hertha am vergangenen Wochenende über seinen ersten Einsatz als Torhüter freute, muss dieses Mal wohl wieder Przemyslaw Tyton weichen, der in Berlin noch rotgesperrt ausfiel.

Timo Baumgartl, der wegen Knieproblemen zuletzt ebenfalls nicht im Kader war, trainierte erneut individuell mit VfB-Therapeut Gerhard Wörn - auch Stephen Sama bekam mit Athletiktrainer Chima Onyeike eine individuell zugeschnittene Einheit.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: