Vedad Ibisevic ist nun offiziell VfB-Vize Foto: Bongarts

 Nach dem Abgang von Serdar Tasci zu Saisonbeginn war Gentner zum Spielführer des VfB aufgerückt, sein Platz als Vize unbesetzt geblieben. Allerdings hat Ibisevic (29) schon in der Hinrunde die Kapitänsbinde getragen, wenn Gentner ausgefallen war.

Kapstadt - In Vedad Ibisevic hat Kapitän Christian Gentner einen neuen Stellvertreter bekommen.

Nach dem Abgang von Serdar Tasci zu Saisonbeginn war Gentner zum Spielführer des VfB aufgerückt, sein Platz als Vize unbesetzt geblieben. Allerdings hat Ibisevic (29) schon in der Hinrunde die Kapitänsbinde getragen, wenn Gentner ausgefallen war.

„Das Amt als Vizekapitän ist eine Ehre für mich, es bedeutet aber auch Verantwortung. Ich bin jetzt ein älterer Spieler, aber ich bin auch schon in den vergangenen Jahren gern auf die jüngeren Mitspieler eingegangen. Insofern mache ich einfach so weiter“, hat sich Ibisevic vorgenommen. Wichtig sei ihm, „dass die Jüngeren etwas von mir lernen – ich hoffe nur, dass mir der eine oder andere auch zuhört“.

Wovon er getrost ausgehen kann. „Es war schon lange klar, dass Vedo die Nummer zwei wird. Er ist wie Christian Gentner ein absoluter Stammspieler, und aufgrund seiner Klasse und seiner Persönlichkeit bringt er alles mit, was für dieses Amt nötig ist“, sagt Thomas Schneider, „er nimmt die jüngeren Spieler bei der Hand und zeigt ihnen den Weg.“ Das macht er – siehe das Beispiel Timo Werner (17) – mal fürsorglich, aber auch mal schroff, etwa wenn der junge Stürmer im Eifer des Gefechts den besser postierten Mitspieler übersehen hat.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: