Gudrun Vetter machte sich Gedanken wegen der Trinkwasserverunreinigung im Sommer. Foto: Anita Reichart

Wolterdingen blickt auf eine lange Geschichte zurück. 2025 steht die 1250-Jahr-Feier an. Bei der ersten Bürgerversammlung, die eine gute Resonanz fand, kam auch das Jubiläum zur Sprache.

Donaueschingen-Wolterdingen - Bei der ersten Bürgerversammlung des Jahres in Wolterdingen, die mit rund 80 Interessierten gut besucht war, warf Ortsvorsteherin Angela Giesin einen Blick zurück und skizzierte die Vorhaben für 2023. Die Ortschefin hoffte, dass die Bürger weiterhin zusammenhalten, vor allem auch in Anbetracht der Planungen für das Jubiläumsfest zum 1250-jährigen Dorfbestehen 2025. Hierfür benötige man sehr viele helfende Hände. "In Wolterdingen gibt es viele Skeptiker, aber letztendlich siegt doch der Zusammenhalt", zeigte Giesin sich zuversichtlich.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen