Armin Lauter aus Magstadt ist weiterhin verschwunden. Foto: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Die Polizei ist weiterhin auf der Suche nach dem Vermissten Armin Lauter aus Magstadt (Kreis Böblingen). Von dem 49-Jährigen fehlt seit Ende Dezember 2014 jede Spur.

Magstadt - Wo ist Armin Lauter? Diese Frage stellen sich seit dem 28. Dezember 2014, als der 49-Jährige aus Magstadt (Kreis Böblingen) zum letzten Mal gesehen wurde, nicht nur Freunde und Verwandte des Autohändlers. Auch die Polizei ist immer noch auf der Suche nach dem verschwundenen Mann.

Nun wurde die Suche nach dem seit rund fünf Monaten vermissten Mann fortgesetzt. Über mehrere Stunden suchten Taucher der Polizei im Eissee in Magstadt nach persönlichen Gegenständen des Vermissten.

Dabei stießen sie nicht wie erwartet auf Schmuck, der aus einem Einbruch Anfang des Jahres in die Wohnung des Vermissten stammt, sondern lediglich auf zufällige Fundstücke.

Die Suchaktion am Dienstag förderte zahlreiche zufällige Funde wie zwei Roller, vier Fahrräder, vier Tresore, 22 Geldeinsätze von Spielautomaten, vier Registrierkassen, zahlreiche Geldkassetten und Kasseneinsätze, eine Schreckschusspistole, zwei Skateboards, einen Kinderroller, mehrere Schmuckschatullen, eine Bong sowie eine Fernsteuerung eines Krans zutage. Woher die Gegenstände stammen, ist noch nicht näher geklärt.

Die Ermittlungsgruppe Garten bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vermissten oder im Zusammenhang mit der G-Klasse des Vermissten geben können, sich zu melden. Das Hinweistelefon ist nach wie vor unter der Rufnummer 07031/13-1120 geschalten.

Als Belohnung sind aktuell 50.000 Euro ausgeschrieben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: