Die Suche nach Armin Lauter hatte bisher noch keinen Erfolg. Foto: Polizei

Mittlerweile seit rund acht Monaten wird der 49-jährige Autohändler Armin Lauter aus Magstadt vermisst. Am kommenden Mittwoch wird der Fall Teil der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ...ungelöst".

Magstadt - Der Fall des vermissten Autohändlers Armin Lauter aus Magstadt (Kreis Böblingen) wird kommende Woche Thema der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ...ungelöst". Das hat die Polizei am Freitag mitgeteilt.

Die Ermittler der federführenden Kriminalpolizeidirektion Böblingen hoffen, bei der Sendung, die am Mitttwoch um 20.15 Uhr ausgestrahlt wird, neue Hinweise aus der Bevölkerung zu erlangen. Im Sendestudio wird Kriminaloberrat Volker Zaiß die Fragen von Moderator Rudi Cerne zu diesem Kriminalfall beantworten und sich mit Fragen an die Zuschauer wenden.

Suche nach Hinweisen

Der Vermisste war zuletzt am 27. Dezember des vergangenen Jahres an seinem Wohnort gesehen worden. Videoaufzeichnungen eines Supermarkts in der Maichinger Straße in Magstadt zeigten ihn zum letzten Mal am 28.  Dezember, gegen 10.30 Uhr. Nach einem Einkauf in der dortigen Bäckerei war er anschließend mit seiner grauen Mercedes G-Klasse vom Parkplatz in Richtung Magstadt gefahren. Seither ist er verschwunden.

Gewaltverbrechen nicht ausgeschlossen

Sein Auto fand die Polizei schließlich am 7. Januar 2015 in der Gartenstraße in Sindelfingen. Aktuell kann laut Polizei nicht ausgeschlossen werden, dass Armin Lauter Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Von privater Seite ist für Hinweise, die zum Auffinden des Vermissten führen, eine Belohnung von 50.000 Euro ausgesetzt worden. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07031/13-1120 entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: