Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Verlosung Dorfrocker spielen für alle stillen Helden

Von
Die Dorfrocker treten Ende Juli in Unterkirnach und Freudenstadt auf. Foto: Dorfrocker

Unterkirnach/Freudenstadt - Endlich wieder Konzerte – das dachten sich auch die Dorfrocker und treten bei ihrer Helden-Tour derzeit in ganz Deutschland auf. Zwei Konzerte findet in Zusammenarbeit mit dem Schwarzwälder Boten in Unterkirnach und in Freudenstadt statt.

Die ersten Corona-Lockerungen sind da und die Dorfrocker Markus, Tobias und Philipp Thomann nutzen diese Gelegenheit, um wieder auf Tour zu gehen. Doch diese Tour ist etwas Besonderes: Die drei widmen sie den stillen Helden der Corona-Krise. Das exklusive Konzert in Unterkirnach findet am Sonntag, 26. Juli, statt, gefolgt von einem Auftritt in Freudenstadt am Montag, 27. Juli. Mit dabei als Partner sind beim ersten Termin die Gemeinde Unterkirnach und beim zweiten die Freudenstadt Tourismus und Alpirsbacher Klosterbräu.

Viele Nachfragen auf "Stille Helden"

Aber was sind denn eigentlich stille Helden genau? "Das sind Menschen, die in einer schwierigen Zeit mit ihrem unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Allgemeinheit da sind", erklärt Markus Thomann. Bereits im Jahr 2016 haben die Dorfrocker einen Song zu diesem Thema geschrieben. Diesen veröffentlichten die Brüder zu Beginn der Corona-Zeit in einer neuen Homemade-Version, die bei den Fans super ankam. "Da wir aus ganz Deutschland unglaublich viel Resonanz zu ›Stille Helden‹ erhalten haben und auch etliche Nachfragen hierzu, haben wir gesagt, dass wir den stillen Helden Danke sagen möchten, wenn die ersten Lockerungen da sind", sagt Thomann.

Die jeweils 50 x 2 Tickets für die exklusiven Konzerte in Unterkirnach und Freudenstadt gibt es nicht zu kaufen. Wer gerne hin möchte, kann auf www.schwabo.de/helden seinen persönlichen stillen Helden nominieren. Dort soll kurz beschrieben werden, warum der- oder diejenige ein Held geworden ist. Unter allen Teilnehmern werden 50 Gewinner gezogen. Teilnahmeschluss ist der 15. Juli.

Wer kann nominiert werden?

Stille Helden – das müssen nicht nur Ärzte, Pflegepersonal oder Supermarktmitarbeiter sein. Auch die nette Apothekerin, die Nachbarin, die für einen einkaufen gegangen ist, der Bäcker, der Polizist oder die Freundin, die auf die Kinder aufgepasst hat, kommen für eine Nominierung in Frage.

Das Konzert bringt eine weitere Besonderheit mit sich: "Wir spielen in einer speziellen Unplugged-Besetzung, was es in 14 Jahren noch nicht gegeben hat", erzählt Thomann. "Wir werden bekannte Dorfrocker Songs aber auch komplett neue, noch nicht veröffentlichte Songs spielen."

Neues Album bereits im Spätsommer

Kein Trübsal zu blasen, sondern die Energie in neue Dinge zu stecken, war das Motto der Dorfrocker während der Corona-Krise. "Wir haben die Zeit genutzt, um unter anderem ein neues Album zu produzieren, welches im Spätsommer schon veröffentlicht wird, und die Helden-Tour zu planen", sagt Markus Thomann.

Die Dorfrocker freuen sich nun auf schöne Abende. "Wir wollen den Helden vor Ort eine Freude bereiten", sagt Markus Thomann. "Uns ist es lieber, vor 100 Helden zu spielen, als zu Hause zu sitzen und zu jammern. Wir wollen anpacken und aus der Situation das Beste machen und den Leuten Danke sagen, denen zu selten eine Anerkennung gilt."

Artikel bewerten
8
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.