Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Unterreichenbach Schwelbrand an Wohnhaus

Von
Die Feuerwehr musste am Freitag einen Teil der Vertäfelung an der Fassade eines Wohnhauses in Unterreichenbach wegen eines Schwelbrandes entfernen.Foto: Feuerwehr Foto: Schwarzwälder Bote

Unterreichenbach. Am Freitag sind gegen 12.20 Uhr die Feuerwehren von Unterreichenbach und Schömberg zu einem Schwelbrand an einem Wohnhaus in der Kapfenhardter Straße in Unterreichenbach ausgerückt.

Der Mieter wollte mit einem Bunsenbrenner das Unkraut an der Fassade des Hauses beseitigen, teilte die Polizei auf Nachfrage des Schwarzwälder Boten mit. Durch die Hitze entstand zwischen der Vertäfelung und der Hauswand ein Schwelbrand.

Mit insgesamt 35 Mann im Einsatz

Der Mieter rief daraufhin die Feuerwehr, so die Polizei. Auch der Hauseigentümer war vor Ort. Die Feuerwehren löschten den Schwelbrand. Sie mussten an der Stelle des Brandes die Vertäfelung wegreißen. Personen wurden nicht verletzt.

Das Haus ist weiter bewohnbar, war von der Polizei weiter zu erfahren. Die Feuerwehr war nach eigenen Angaben mit insgesamt 35 Mann im Einsatz. Sie schätzt den Schaden auf rund 10 000 Euro.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.