Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Unterkirnach "Jetzt geht es erst so richtig los"

Von
Sie kümmern sich darum, dass die Organisation für das Dorffest reibungslos läuft (sitzend, von links): Carina Winterhalter, Sabine Schwarzmüller, Susanne Ciampa und Ute Weißer sowie (stehend) Oliver Mick, Andreas Koch und Sebastian Haas. Foto: Schimkat Foto: Schwarzwälder Bote

Das Dorfjubiläum "775 Jahre Unterkirnach" rückt näher, und die Arbeitsgremien, die schon unendlich viel Vorarbeit in den vergangenen Monaten geleistet haben, wissen: "Jetzt geht es erst so richtig los."

Unterkirnach. Zum Gremium "Programm und Öffentlichkeitsarbeit" gehören Christian Bausch, der übrigens bei allen drei Gremien wirbelt und die Gesamtleitung hat, Susanne Ciampa, Ute Weißer, Sebastian Haas, Armin Pascal und Thomas Weißer.

Im November 2017 nahm alles seinen Anfang, erklären Susanne Ciampa, Ute Weißer und Sebastian Haas in einem Pressegespräch. Die erste Überlegung sei gewesen, ein Highlight zu finden, sozusagen für den Auftakt des Jubiläums am Freitag, 12. Juli. Da mussten es die Dorfrocker – eine zugkräftige Band – sein.

"Was machen wir am Samstag?", sei die nächste Frage gewesen, und da sei die Wahl auf "James Torto" aus Hechingen gefallen, eine Band, die für jeden Geschmack Hits im Gepäck hat. Aber vorher läuft die Zeitmaschine rückwärts, und alle Besucher im 1200 Personen fassenden Zelt können sich die Geschichte von Unterkirnach "einmal rückwärts" zu Gemüte führen. Nach heftigem Grübeln fanden die Programmgestalter einen weiteren Höhepunkt für den Sonntagnachmittag. Dann werden die Profis von "Stihl Timbersports" im Wettkampf die Herausforderung mit Kettensäge und viel Holz aufnehmen, abends sorgen die Musiker von "Soul Machine" für Unterhaltung.

Verträge mussten ausgehandelt werden, Absprachen getroffen, Übernachtungen für die Künstler gebucht werden, dazu kommen Flyer und Plakate.

Die Bewirtschaftung stemmen Sabine Schwarzmüller, Carina Winterhalter, Jessica Krezalek, Karin Brugger, Michaela Beha, Regina Lehmann, Daniel Beha und Michael Weisser. Alles was mit Essen, Küchengeräten, Bedienungen, Kasse, Festbüro, Kaffee und Kuchen zu tun hat wird hier organisiert. Einteilung, Profibedienungen buchen und einweisen, kalkulieren, die Arbeiten einteilen, Arbeitslisten für jeden Verein erstellen, um nur einen Teil der Arbeiten zu nennen, gehören zu den Aufgaben des Teams Bewirtschaftung. "Und wenn das Essen knapp wird, haben wir eine Hotline,bei der wir alles nachbestellen können", betont Carina Winterhalter. Auch hier wird Christian Bausch ein waches Auge darauf haben, das alles klappt.

Dann gibt es noch das Team "Zelt und Infrastruktur", zu dem Oliver Mick, Andreas Koch, Günter Henninger, Bernd Duffner, Pitalbiker, Martin Beha, Tobias Weisser, Christian Schweiger und Christian Bausch gehören. Auch sie können sich nicht über zu wenig Arbeit beklagen. Es begann mit dem Einholen von Angeboten für das Zelt, dieses wird von Oskar Beha abgeholt und auch zurückgebracht. Mit 30 Helfern wird das Zelt aufgebaut, die Leitung hat der Zeltmeister, erklärt Oliver Mick. Eine Woche vor dem Fest wird das Zelt geholt. Von Montag bis Donnerstag wird es eingerichtet. Für die Getränke sorgt Klaus Duffner.

Die Feuerwehr kümmert sich um Wasser und Abwasser, der FC Alemannia um den Strom, der Musikverein Wilfingen beschafft das Geschirrspülmobil. Um Müllcontainer kümmert sich die Firma Hezel, die Vereine sorgen für die Toiletten-Wagen. Die Feuerwehr sorgt für die Parkplätze und den Brandschutz. Das Landratsamt wird das Zelt abnehmen, die Feuerwehr sorgt ferner für die Beschilderung von Umleitungen, Licht und Technik sowie Hackschnitzel für den Zeltboden.

Die Gemeinde hat für die Helfer und Arbeitsdienste eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen. Alle Gremienmitglieder und Vereine richten einen großen Dank an alle Sponsoren, ohne die das Fest nicht möglich wäre. Die Zusammenarbeit zwischen Vereinen und Gemeinde funktioniere hervorragend, sind sich alle einig.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.