Bei der Tragödie am Montblanc sind neue Bergsteiger ums Leben gekommen. Einer der Verunglückten kommt aus Baden-Württemberg. Foto: dpa

Eines der Lawinenopfer vom Montblanc ist ein Mann aus Neulußheim (Rhein-Neckar-Kreis).

Chamonix/Neulußheim - Eines der Lawinenopfer vom Montblanc ist ein Mann aus Neulußheim (Rhein-Neckar-Kreis). Die Polizei in Heidelberg teilte am Freitag auf Anfrage mit, der 40-Jährige sei unter den insgesamt neun toten Bergsteigern. Drei davon stammten aus Deutschland. Nach dem Drama versuchen Frankreichs Behörden zu klären, warum sich mitten im Sommer eine Lawine löste.

Als mögliche Ursache dafür gilt eine 40 Zentimeter dicke Eisplatte. Diese könnte gebrochen sein und damit die Lawine ausgelöst haben, hatte ein Behördenchef am Vortag erklärt. Unklar blieb, ob sie von einem Alpinisten losgetreten worden war oder sich anderweitig gelöst hatte. Die Tragödie gilt als eines der schlimmsten Lawinen-Unglücke seit Jahren am Montblanc-Massiv.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: