Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Unfall bei Renningen Zwei Verletzte und hoher Sachschaden

Von
Der 25-jährige Fahrer eines Kleintransporters hat am Freitagnachmittag aufgrund von stockendem Verkehr sein Fahrzeug auf der B295 bei Renningen wenden wollen. Foto: SDMG

Renningen - Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 295 bei Renningen (Region Böblingen) sind am Freitagnachmittag zwei Personen verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, war ein 25-jähriger Fahrer eines Mercedes-Kleintransporters gegen 17.10 Uhr auf der B295 in Fahrtrichtung Leonberg bei der Abfahrt Renningen zur Leonberger Straße unterwegs. Weil sich der Verkehr vor ihm staute, wollte er sein Fahrzeug wenden, achtete dabei jedoch nicht auf den Verkehr auf der Gegenfahrbahn.

Ein von hinten heranfahrender 20-jähriger BMW-Fahrer bemerkte das verbotswidrige Wendemanöver, leitete noch eine Vollbremsung ein, konnte eine Kollision jedoch nicht mehr verhindern. Die 20-jährige Beifahrerin sowie ein weiterer 23-jähriger Mitfahrer des BMW wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Beide wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der BMW-Fahrer, der Unfallverursacher und dessen 42-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Am BMW entstand ein Totalschaden, er musste abschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 50.000 Euro. Der Kleintransporter war zwar noch fahrbereit, allerdings entstand auch hier ein Schaden von circa 5000 Euro.