Der Mercedes-Fahrer hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Foto: SDMG/SDMG / Gress

Ein 81-Jähriger verliert am Donnerstagabend am Ende eines Staus die Kontrolle über seinen Mercedes, was eine unheilvolle Kettenreaktion zur Folge hat. Zwei Menschen werden verletzt, der Sachschaden ist enorm, die A8 muss zeitweise gesperrt werden.

A8 bei Pforzheim - – Weil er offenbar unkontrolliert am Gaspedal seines Mercedes hängen geblieben war, hat ein 81 Jahre alter Mann auf der A8 bei Pforzheim in Fahrtrichtung Stuttgart einen schweren Unfall verursacht, an dem insgesamt neun Fahrzeuge, darunter zwei Lkw, beteiligt waren. Zwei Menschen wurden bei dem Unfall leicht verletzt, es entstand Schaden in Höhe von rund 100.000 Euro. Die A8 musste in diesem Bereich teilweise voll gesperrt werden.

Wie die Polizei berichtet, war der Senior gegen 19.50 Uhr auf der A8 zwischen Pforzheim-West und Stuttgart-Nord in Richtung Stuttgart auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Kurz vor dem Kämpfelbachviadukt erkannte er wohl das Ende eines Staus zu spät.

Mercedes touchiert mehrere Fahrzeuge

Als der Mercedes-Fahrer versuchte, noch auf den mittleren Fahrstreifen auszuweichen, blieb er jedoch so unkontrolliert auf dem Gaspedal, dass sich eine unheilvolle Kettenreaktion entwickelte: Der Mercedes touchierte zunächst zwei auf dem rechten Fahrstreifen stehende Schwerlastfahrzeuge an den Reifen, was dazu führte, dass der Mercedes teilweise von der Fahrbahn abhob und daraufhin fünf auf dem linken Fahrstreifen stehende Autos touchierte. Dabei wurde ein Beifahrer eines Autos leicht verletzt, weil er zum Unfallzeitpunkt seine Hand aus dem Fenster gehalten hatte.

Der Unfallverursacher prallte noch auf einen auf dem mittleren Fahrstreifen stehenden Seat und kam schließlich zum Stehen. Bei dem Aufprall wurde der Seat-Fahrer ebenfalls leicht verletzt.

Die A8 musste in Richtung Stuttgart teilweise voll gesperrt werden. Da sich auf der Fahrbahn ein Ölfilm gebildet hatte, war eine chemische Reinigung erforderlich. Bis zur Freigabe der Fahrbahn wurde der Verkehr über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

  
Unfall
  
A8