Eine schwierige Liebe: Ein Stacheltier mit Luftballon im Wettbewerbskurzfilm „Pearl Diver“ von Margarethe Danielsen (Norwegen) Foto: ITFS

Die Crème des Animationsfilms kommt nach Stuttgart – wie im Vorjahr nur online. Das Trickfilm-Festival bietet ein großes Programm und die digitale Variante sogar kleine Vorzüge.

Stuttgart - Der Fantasie der Animationsfilmer sind keine Grenzen gesetzt, sie können frei mit Figuren und Räumen spielen und entwerfen ganz eigene künstlerische Welten weit über Disney hinaus. Das Stuttgarter Trickfilm-Festival zeigt, was der aktuelle Jahrgang zu bieten hat, in Pandemiezeiten erneut nur online. Doch auch auf dem heimischen Monitor entfalten die unterschiedlichen Ästhetiken und Realitätswahrnehmungen ihre Magie.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: