Bei der Signierstunde in der Buchhandlung Schönenberger bekommt jeder einen flotten Spruch. Autor Dieter Stein (rechts) ist dafür bekannt – und manchmal auch berüchtigt. Foto: Hermann Foto: Schwarzwälder-Bote

Autor Dieter Stein sucht Ideen für sein neues Buch

Triberg (fra). "Ich hätte nie gedacht, dass es so gut läuft", Dieter Stein freut sich. Sein dritter Gedichtband ist erschienen und stolz signiert er am Samstagvormittag in der Buchhandlung Schönenberger seine Werke. Die kleinen Bücher, in denen allerhand Alltagsweisheiten zu finden sind, gehen weg wie warme Semmeln.

Das Wort Triberger Urgestein trifft wohl auf kaum jemanden besser zu, als auf den Hobbyautor.

Nachdem er bereits "Unter einem Apfelbaum – Gedichte und kluge Sprüche" und "Steinschläge – Gedichte, die die Welt nicht braucht" veröffentlicht hat, kommen die Fans seines Humors nun in den Genuss von "Stein der Weisen – Das Grauen geht weiter".

Für jeden seiner Leser hat Dieter Stein am Samstag bei seiner Signierstunde ein passendes Sprüchlein parat und so wird es schnell recht lustig in der Buchhandlung. Sogar französische Widmungen finden an diesem Morgen den Weg in seine Gedichtbände. Spontan werden Dieter Stein auch neue Ideen für kommende Werke zugesteckt.

Übrigens wird der Autor auch im kommenden Jahr nicht untätig bleiben. Er möchte an einem neuen Buch schreiben und bittet die Bevölkerung dabei um Mithilfe. Er will Geschichten sammeln und so ein gemeinsames Buch mehrerer Ideengeber zusammenstellen. Wer also eine lustige Begebenheit oder etwas Interessantes erlebt hat, soll sich direkt an Stein wenden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: