Das Gymnasium bietet nun einen Online-Schnuppertag an.Screenshot: Gymnasium Foto: Schwarzwälder Bote

Das Schwarzwald-Gymnasium Triberg bietet am Samstag, 20. Februar, anstelle des geplanten

Das Schwarzwald-Gymnasium Triberg bietet am Samstag, 20. Februar, anstelle des geplanten "Tags der offenen Tür" eine digitale Alternative mit persönlichen Video- und Telefonsprechstunden an.

Triberg. Der alljährliche "Tag der offenen Tür", der den Schüler der vierten Grundschulklassen und deren Eltern die Wahl der geeigneten weiterführenden Schule erleichtern soll, darf dieses Jahr, wie berichtet, Pandemie-bedingt nicht vor Ort stattfinden. Die Schulleitung und Lehrkräfte des Gymnasiums stellten eine digitale Alternative auf die Beine. Angelehnt an die bisherigen Schnuppertage werden die Viertklässler und ihre Eltern von Schulleiter Oliver Kiefer dieses Jahr in einem Video begrüßt und erhalten die Möglichkeit, in virtuellen Klassenräumen die Fächer Deutsch, Geografie, Bildende Kunst, Fremdsprachen sowie Mathematik und die Naturwissenschaften kennenzulernen, um so einen Vorgeschmack auf die Vielfältigkeit des Schwarzwald-Gymnasiums zu bekommen. Auch an die Eltern der Grundschüler wurde gedacht. Diese erhalten alle Informationen und Antworten auf ihre Fragen über die Homepage im virtuellen Büro von Oliver Kiefer – oder in persönlichen Video- und Telefonsprechstunden am Schnuppertag selbst, der am Samstag, 20. Februar, stattfindet. Die Präsentation des Gymnasiums steht unter www.schwarzwald-gymnasium.de zur Verfügung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: