Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Triberg Ausflug und Angebote füllen den Kalender im Herbst

Von
Die Bundesgartenschau in Heilbronn ist Ziel des katholischen Frauenbunds, Zweigverein Triberg, am Dienstag, 10. September. Anmeldungen für den Ausflug werden noch bis 6. September entgegengenommen. Foto: Anspach Foto: Schwarzwälder Bote

Raumschaft Triberg. Der katholische Frauenbund, Zweigverein Triberg, lädt zu verschiedenen Aktionen im September ein. So führt der Ausflug am Dienstag, 10. September, zur Bundesgartenschau nach Heilbronn. Der Eintritt beträgt in der Gruppe 20 Euro. Abfahrt ist um 7.10 Uhr in Triberg am Marktplatz, 7.15 Uhr in Schonach, gegenüber "Haus der Mode" und 7.30 Uhr in Schönwald in der Ortsmitte, Renates Lädele.

Auf der Bundesgartenschau in Heilbronn verbreitet ein Blütenmeer aus Sommerblumen seinen Duft. Weitläufige Blumenrabatte, Dahlien- und Rosengärten erfreuen das Herz aller Blumenfreunde. Im Stadtdschungel wachsen Rankpflanzen an Lianen aus Stahl, Nebelschwaden befeuchten sie und schaffen dabei ein besonderes Mikroklima. Entlang der Seen und am Neckar sind farbenfrohe Staudenrabatte gepflanzt. Urlaubsfeeling pur bietet die Fahrt mit dem Schiffsshuttle auf dem Alt-Neckar. Im Rosengarten, direkt neben der Sparkassenbühne, auf der große Konzerte, Musicals und Shows stattfinden, verbinden sich prachtvolle Edelrosen mit Zierlauch und anderen Sommerblühern zu farbenfrohen Ensembles auf der Bundesgartenschau. Nebenan: ein Rosengarten wie in einer Dünenlandschaft auf Sylt. Die Rosen neben Strandhafer und anderen Gräsern bringen die Besucher in Urlaubsstimmung.

Als besondere Veranstaltungen finden am 10. September unter anderem statt: Im Fruchtschuppen: Dahlien und blühende Sommerstauden im Hell-Dunkel Kontrast von zartem Hellgelb bis zum tiefen Rot. Außerdem gibt es eine Ausstellung des Deutschen Gartenbaumuseums, die den Wandel der Nutzung von Obst und Gemüse und seiner Ursachen vom Mittelalter bis in die jüngere Vergangenheit zeigt.

Im BdK-Kunst-Handwerk-Garten können die Besucher jede Woche anderen Kunsthandwerkern und Künstlern beim Arbeiten über die Schultern schauen. Die Textildesignerin Sabine Combé entwirft und fertigt Hüte, Kappen und Mützen aus Filz (www.sabine-combe-hutdesign.de). Gezeigt wird die Herstellung von handgefilzten Hüten aus feiner Merinowolle. Es werden keine Hutformen benutzt, wie sonst üblich, die Gestalt und Formgebung entsteht während des Filzprozesses.

Anmeldungen für den Ausflug nehmen Hannelore Hagemann, Telefon 07722/42 06, oder Ivanca Rozic, 07722/ 31 00, bis Freitag, 6. September, entgegen.

Der Frauenbund weist außerdem auf die Monatsmesse in der Stadtkirche am Freitag, 13. September, 18.30 Uhr, hin; nach der Messe wird zu einem Vortrag mit Pfarrer i. R. Josef Läufer über Guadeloupe und anderes im großen Pfarrsaal. eingeladen. Am Montag, 16. September, 15 Uhr, folgt ein Einführungsvortrag über Sturzprophylaxe im Schwendi-Saal im Kurhaus.

Am Donnerstag, 19. September, 19.30 Uhr, geht es um "Frauen beten für ihre Familien" bei einem Wortgottesdienst, der von Gemeindereferentin Birgit Kurzbach und der Schönwälder Frauengemeinschaft in der Stadtkirche gestaltet wird; davor wird eine Wanderung von Schönwald nach Triberg angeboten, Treffpunkt ist 17.30 Uhr am Schweizerhaus in Schönwald. Nach dem Wortgottesdienst gibt es noch ein gemütliches Beisammensein im kleinen Pfarrsaal.

Am Freitag, 27. September, 19.30 Uhr, lädt der Frauenbund zum Cego lernen und spielen mit Thomas Hummel in der Frauenbundstube ein.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Triberg

Christel Börsig-Kienzler

Fax: 07722 86655-15

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.