Fußball-Weltstar David Beckham hat wenige Wochen nach seinem Ausstieg bei Los Angeles Galaxy überraschend beim französischen Tabellenführer Paris Saint Germain angeheuert. Foto: dpa

David Beckham hatte sich im November von Los Angeles Galaxy mit dem Gewinn der Meisterschaft in der Major League Soccer verabschiedet. Zuletzt hatte sich der Mittelfeldstar beim FC Arsenal in London fit gehalten.

Paris - Fußball-Weltstar David Beckham hat wenige Wochen nach seinem Ausstieg bei Los Angeles Galaxy überraschend beim französischen Tabellenführer Paris Saint Germain angeheuert. Der 37-jährige ehemalige Kapitän der englischen Nationalmannschaft habe einen Vertrag über fünf Monate unterzeichnet, teilte Clubchef Nasser Al-Khelaifi am Donnerstag in Paris mit. „Ich bin begeistert“, sagte Beckham auf der Pressekonferenz im Prinzenpark-Stadion.

Der Mittelfeld-Star hatte sich im November nach fünf Jahren von Los Angeles Galaxy mit dem Gewinn der Meisterschaft in der Major League Soccer verabschiedet. Zuletzt hatte er sich beim FC Arsenal in London fit gehalten.

Seit dem Einstieg der Scheichs aus Katar 2011 hat der Pariser Verein rund 250 Millionen Euro in die Mannschaft gesteckt. An die Seine geholt wurden unter anderem der schwedische Stürmer-Star Zlatan Ibrahimovic, die Brasilianer Thiago Silva und Lucas Moura sowie der Argentinier Ezequiel Lavezzi.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: