Ab diesem alten Hof zwischen unterem Falken und Klausenhof führt der Auerhahnweg in Tennenbronn über den Eichbach hinauf. Auch dort haben bereits Touren mit einem Schwarzwald-Guide stattgefunden. (Archivfoto) Foto: Ziechaus

Als Botschafter des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord erfüllen die Schwarzwald-Guides eine wichtige Funktion im mittleren und nördlichen Schwarzwald – so auch in Schramberg und Umgebung.

Schramberg/Region - Die Schwarzwald-Guides vermitteln engagiert und unterhaltsam die Schönheiten der Natur an Gäste und Einheimische, erklären die Besonderheiten der Kulturlandschaft und erläutern die Hintergründe von Naturerscheinungen. Im Oktober dieses Jahres startet in Kooperation mit der Volkshochschule des Landkreises Freudenstadt ein neuer Ausbildungskurs.

In Schramberg wurden unter anderem bereits eine Fotosafari durch Schramberg organisiert oder in Tennenbronn mit vielen wissenswerten Erläuterungen der Auerhahnweg erkundet.

Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer

Mit Abschluss des Kurses qualifizieren sich die Teilnehmer gleichzeitig als zertifizierte Natur- und Landschaftsführer nach den Richtlinien des "Bundesweiten Arbeitskreises der staatlich getragenen Umweltbildungsstätten im Natur- und Umweltschutz" (Banu). "Zum Schwarzwald-Guide ausbilden lassen kann sich jeder, der Interesse an Natur, Landschaft, Kultur und Geschichte des Schwarzwalds hat und sein Wissen gerne an andere Menschen weitergibt", erklärt Stefanie Bäuerle, beim Naturpark für die Betreuung der derzeit rund 80 Schwarzwald-Guides zuständig.

Neben der Vermittlung von naturkundlichen und regionalen Fachkenntnissen liegt ein weiterer Schwerpunkt der Ausbildung im Bereich Erlebnispädagogik. "Unsere Schwarzwald-Guides vermitteln nicht nur reines Wissen, sondern schöne Urlaubs- und Freizeiterlebnisse. Sie öffnen Gästen und Einheimischen mit Spaß und Freude Augen und Ohren für die Besonderheiten unserer Region", so Bäuerle weiter. Die Ausbildung zum Schwarzwald-Guide umfasst etwa 100 Zeitstunden. Sie endet im Juli 2022 mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung.

Bei Interesse bittet der Naturpark um Rücksendung der Bewerbung bis zum 4. Juli an Stefanie Bäuerle per E-Mail an baeuerle@naturparkschwarzwald.de.

Weitere Informationen und ein Bewerbungsformular finden Interessierte unter www.schwarzwaldguides.de.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: