Florian Müller dirigiert jetzt die Abwehr des VfB Stuttgart. Foto: Baumann

Mit fünf Millionen Euro an Ablöse ist Florian Müller der bislang teuerste Transfer des VfB Stuttgart in dieser Saison. Doch eigentlich sollte der 23-Jährige gar nicht Torhüter werden.

Stuttgart - Als Michael Kleinschrodt nach vorne gestürmt ist, da näherte sich plötzlich dieser mächtige Kerl im gelben Trikot. Bei jedem Schritt muss ihm Florian Müller immer größer erschienen sein – und immer kleiner das Tor des VfB Stuttgart. Der Amateurfußballer des FSV Hollenbach hat die Chance auf die Führung im Testspiel gegen den Bundesligisten schließlich vergeben. Es wäre Kleinschrodts überragender Moment gewesen, aber so durfte sich Pellegrino Matarazzo bestätigt fühlen. „Er ist ein Riesenkerl“, sagt der Coach über den neuen Torhüter.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen