Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Titisee-Neustadt Möbel müssen auch praktisch sein Schreiner stellen ihre Arbeiten aus

Von
Ihre Möbel-Ideen stellen die Gesellen in der Sparkasse Neustadt aus. Foto: sb-Archiv Foto: Schwarzwälder-Bote

Hochschwarzwald. Die Schreinerinnung möchte der Bevölkerung Gelegenheit geben, Gesellenstücke der Schreiner und Tischler zu besichtigen.

Am Montag, 11. Oktober, wird deshalb um 14.30 Uhr in der Sparkasse Neustadt eine Ausstellung eröffnet. Bis Freitag, 15. Oktober, werden die Einzelmöbel während der Öffnungszeiten dort zu besichtigen sein.

Viele Ideen umgesetzt

Die Ausstellung stellt unter dem Motto "Wenig ist mehr" eine Auswahl der Gestaltungsmöglichkeiten im Schreinerhandwerk dar. Vom schlichten, aber durchgestylten Hängeschrank bis zum Schreibtisch mit selbst konstruiertem verschiebbaren Ablagebord reicht die Palette der Gesellenstücke.

Vielfach bauten die Auszubildenden ihre Möbel als ein funktionales Möbel, das sie selbst gebrauchen können. Etwa einen Computertisch oder einen Gitarrenschrank mit Verstärker. Aber auch eine konventionelle Anrichte oder ein durchdachtes HiFi-Möbel ist vorzufinden.

Angeschlossen an die Gesellenstücke ist auch ein Schau von Einzelstücken der Einjährigen Berufsfachschule an der Hans-Thoma-Schule. Bei der Vernissage werden die Gesellen, Vertreter der Betriebe und der Schreinerinnung sowie der Hans-Thoma-Schule anwesend sein.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.