Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Tennis Klassischen Fehlstart hingelegt

Von
Andrea Bippus war beim Start der Verbandsspiele mit ihrem Sieg im Einzel wie im Doppel in der Staffelliga der Damen 50 die erfolgreichste Spielerin der Oberndorfer Teams. Fotos: Wolf Foto: Schwarzwälder-Bote

Einen klassischen Fehlstart haben die Mannschaften des Tennisclubs Oberndorf hingelegt. Allein die Herren I haben in der Hängepartie gegen den TC GW Möhringen noch gute Chancen auf einen Erfolg.

Ihr Bezirksklasse-Spiel wurde nach einem Gewitterguss abgebrochen, weil die Plätze in Möhringen danach unbespielbar waren. Die Begegnung wird am kommenden Sonntag beim Stand von 3:2 für Oberndorf fortgesetzt. Während sich die erste Damenmannschaft in der Oberligastaffel und die Damen 50 in der Staffelliga noch recht gut verkauften, waren die zweite Herrenmannschaft und die Herren 60 chancenlos. Damen Oberligastaffel TC Oberndorf – TA SV Magstadt 2:4. Nach ihrem Aufstieg im vergangenen Jahr wussten die Oberndorfer Damen, dass sie in der höheren Klasse ein doch um einiges rauerer Wind erwartet. So waren die gegnerischen Spielerinnen vom letztjährigen Absteiger aus der Württembergstaffel von den Leistungsklassen mindestens jeweils im zwei Stufen besser eingestuft. Julia Vogt hielt gegen die Nummer eins der Magstädterinnen spielerisch gut mit, viele Spiele gingen über Einstand und waren hart umkämpft.

Sie verlor dennoch klar mit 1:6/1:6. Eine Begegnung auf Augenhöhe lieferte Franziska Kieninger ihrer Gegnerin. So gab sie den ersten Satz nach hartem Kampf mit 6:7 (10:12) ab. Selbst nach einem Krampf machte sie es der Magdstädterin nicht leicht und verlor den zweiten Satz knapp mit 4:6. Karin Lorenz stand gegen ihre um fünf Leistungsklassen besser eingestufte Gegnerin auf verlorenem Posten und verlor 1:6/1:6. Bettina Mutschler trumpfte dafür ganz souverän auf und siegte klar mit 6:1/6:0.

Im Doppel zeigten Vogt/Kieninger ihre ganze Klasse und fegten ihre Gegnerinnen mit 6:2/6:0 vom Platz. Lorenz/Mutschler merkte man an, dass sie zum ersten Mal zusammenspielten. Sie unterlagen deutlich mit 1:6/1:6. Damen 50 Staffelliga SPG Herrenzimmern/TC Oberndorf – TC Dornstetten 3:3, 7:7 Sätze, 49:59. Hart umkämpft war diese erste Begegnung der Oberndorfer und Herrenzimmerner Damen 50, die allerdings auch nicht in Bestbesetzung antreten konnten. Martina Hattler (Herrenzimmern) hatte an Position eins den erwartet schweren Stand und hatte mit 3:6/1:6 das Nachsehen. Elli Bisters Spiel blieb bis zum letzten Ballwechsel spannend. Nach Satzgleichstand (6:3/3:6) zog die Oberndorferin allerdings im Match-Tiebreak mit 7:10 den Kürzeren.

Andrea Bippus (Oberndorf) bewies Nervenstärke, lag sie doch nach dem mit 6:4 gewonnenen ersten Satz im zweiten Satz schon mit 2:5 zurück, ehe sie diesen nach einer Aufholjagd im Tiebreak mit 7:6 gewann. Gaby Joppich (Oberndorf) war die fehlende Spielpraxis anzumerken. Sie war mit 0:6/1:6 chancenlos.

In den Doppeln trumpfte die Spielgemeinschaft nochmals auf. Hattler/Bister rangen ihre Gegnerinnen mit 6:3/3:6/10:4 nieder. Nichts anbrennen ließen Andrea Bippus und Anita Wolf bei ihrem 6:3/6:3-Sieg. Herren Kreisklasse 1 TG Bisingen I – TC Oberndorf II 9:0. Nichts zu erben gab es für die zweite Oberndorfer Herrenmannschaft bei der Ersten Mannschaft von Bisingen, wobei die meisten Gegner bessere Leistungsklassen aufwiesen.

Stefan Raisch (2:6/1:6), Manfred Dölker (1:6/0:6), Peter Behringer (1:6/3:6), Ergun Seyhoglu (1:6/1:6) und Safet Cubrovic (0:6/0:6) mussten jeweils klar die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen. Allein Ante Gudelj hatte an Position vier bei seiner 4:6/7:6/5:10-Niederlage eine Siegchance. Im Doppel machten die Oberndorfer es den Bisingern schon schwerer. Raisch/Gudelj verloren mit 5:7/3:6, Dölker/Behringer mit 0:6/5:7 sowie Seyhoglu/Cubrovic mit 3:6/2:6. Herren 60 Staffelliga TC Oberndorf – TC Onstmettingen 0:6. Eine schmerzliche Niederlage bezogen die Oberndorfer Herren 60 gegen ein allerdings von den Leistungsklassen her bärenstarkes Onstmettinger Team. So bekam es Wieland Vogt an Position eins mit einem ausgezeichneten Spieler zu tun, der mit knallharten Vorhandschlägen und hervorragendem Überkopf-Spiel glänzte. So stand Vogt in auf einem sehr hohen Niveau stehenden Spiel letztendlich auf verlorenem Posten (2:6/1:6). Auch für Waldemar Weiss (2:6/1:6), Gerd Bister (0:6/1:6), der Gegner war um neun Leistungsklassen besser eingestuft, und Bernhard King (1:6/3:6) gab es nichts zu gewinnen.

Dies setzte sich auch in den Doppeln fort, in denen die Oberndorfer ihre sonst so gefürchtete Doppelstärke nicht ausspielen konnten. Vogt/Gerhard Mutschler, viele Jahre in dieser Klasse ungeschlagen, verloren mit 1:6/2:6, Weiss/Bister mit 1:6/0:6.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.