Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sulz a. N. Zeit positiv in Erinnerung behalten

Von
Die Preisträger der Beruflichen Gymnasien Oberndorf-Sulz mit Michael Schmid von der Kreissparkasse Sulz. Foto: ah

Im festlichen Ambiente erstrahlte die Sulzer Stadthalle bei der Abitursfeier der Beruflichen Schulen Oberndorf/Sulz.

Sulz/Oberndorf (ah). Für die Schüler war es ein besonderer Abend, da es nach der Ausgabe Zeugnissen noch Preis und Lob gab. Dazu wurden der Wirtschaftspreis der Kreissparkasse Rottweil, der Heinrich-Kipp-Werk-Preis für die beste Gesamtnote und der Preis für die beste Note in der Wirtschaftslehre überreicht.

Zuvor hatte Schulleiterin Susanne Galla mit ihrem Stellvertreter Christian Gronauer den Abiturienten alles Gute in der Zukunft gewünscht.

Sie sollten sich gerne an die Zeit in Oberndorf und Sulz erinnern – an eine Schulzeit, in der die Jugendlichen sich eine Basis für ihre Zukunft geschaffen haben.

Aus der eigenen Erfahrung heraus wisse sie, so Galla, dass man immer an seine Schulzeit zurück denke, manchmal vielleicht auch etwas negativ, doch mit Sicherheit in erster Linie positiv.

Der Einmarsch der Abiturienten war perfekt inszeniert. Nach der Übergabe der Zeugnisse gab es für die Schüler, die sich Preise und Belobungen erarbeitet hatten, weitere Höhepunkte.

Zunächst durfte sich Bianca Bok aus Empfingen über die Note 1,1 und den Preis, den es dafür gab, freuen. Für Isabell Kapp aus Vöhringen gab es mit der Note 1,4 ebenfalls einen Preis. Celin Oßwald aus Sulz schaffte einen Schnitt von 1,6 freuen und Jana Walter aus Empfingen freute sich über die Note 1,4.

Belobungen gab es für To-bias Kopp aus Sulz mit der Note 2,0 und für Nadine Eppler aus Rosenfeld mit der Note 1,8.

Großer Beifall setzte ein für die Schüler mit besonderen Leistungen: Johannes Lehner bekam den Preis der Deutschen Mathevereinigung. Den "Scheffelpreis" im Fach Deutsch gab es für Celine Osswald und den Südwestmetall-Schulpreis Ökonomie für den Bereich Wirtschaft für Lena Haaga.

Den "AOK-Kofranyi-Preis für Ernährungslehre und Chemie" durfte Jana Walter entgegen nehmen. Der Wirtschaftslehre-Preis der Volksbank Rottweil ging an Jana Walter. Michael Schmid von der Kreissparkasse Rottweil übergab den Wirtschafts-Preis an Isabella Kapp.

Und zu guter Letzt wurde Bianca Bok für die beste Gesamtleistung in allen Fächern belohnt. Sie bekam den ausgelobten "Heinrich-Kipp-Werk-Preis", den Evelyn Wilhelm überreichte.

Im Anschluss wurden die Gäste mit einem großen Büfett verwöhnt.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.