Freudenstädter gewinnt im offenen Einzel

Sulz (wh). Erfolgreich gingen die Sulzer Stadtmeisterschaften im Dart zu Ende. Robby Marianovic aus Freudenstadt durfte sich am meisten freuen bei dem Mammutturnier, das heuer erstmals am Rande des Sulzer Stadtparkes stattgefunden hat: Er kassierte neben dem Siegerpokal im offenen Einzel auch die höchste Prämie des Tages, 1000 Euro durfte der Freudenstädter mit nach Hause nehmen.

König holt sich den Amateur-Sieg

Immerhin noch 450 Euro gingen an Bernd Roith aus Tübingen, einer der besten deutschen Spieler. Den Sieg beim Vereins-, Firmen- und Stammtisch-Wettbewerb sicherte sich der Stammtisch Löwen II aus Sulz.

Etwas mehr hätten doch sein können – damit meinten Michele Potenza und sein Kollege Bernd Fuchs, die in erster Linie für das Ereignis zuständig waren, die Zahl der teilnehmenden Sulzer. 90 Prozent aller Teilnehmer kamen aus der Umgebung. Am Ende waren sich allerdings beide einig, dass es eine Neuauflage geben wird.

Die Siegerehrung nahmen die zwei Dart-Macher vor. Beim offenen Einzel ging der Sieg, wie erwähnt an Robby Marianovic aus Freudenstadt. Beim Amateur-Einzel-Wettbewerb sicherte sich Jörg König aus Sulz den ersten Platz, gefolgt von Anette Fuchs (Sulz) und Holger Gutzig.

Beim Vereins-, Firmen- und Stammtischturnier siegte der Stammtisch Löwen II vor dem Stammtisch Löwen I und dem Team Industriebedarf Sulz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: