Die Suche nach den Ostereiern und dem Lösungswort hat sich für diese vier Jungs auf jeden Fall gelohnt. Aus der Schatzkiste des Schwäbischen Albvereins Frohnstetten durfte sich jeder am Ende eine gefüllte Ostertüte herausnehmen.Foto: Neusch Foto: Schwarzwälder Bote

"Albkids": Mitmachaktion zu Ostern

Stetten a. k. M.-Frohnstetten. Trotz coronabedingter Einschränkungen ist es der Familiengruppe "Albkids" des Schwäbischen Albvereins Frohnstetten am Ostermontag unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln gelungen, für alle Kinder eine erlebnisreiche Mitmachaktion auf die Beine zu stellen, bei der alle Teilnehmer einen Riesenspaß hatten und sich am Ende über eine prall gefüllte Ostertüte als Belohnung freuen durften.

Auf dem Weg gehen alle Eier verloren

Der tollpatschige Osterhase hatte auf dem Weg zu den Kindern dummerweise alle Ostereier verloren und konnte sich nicht mal mehr an den Weg erinnern, den er genommen hatte. 45 junge Helfer ließen den Osterhasen aber nicht im Stich, sondern halfen ihm tatkräftig, den Weg und seine Ostereier wiederzufinden.

Geheime Hinweise führen zum Zahlencode

Überall auf der markierten Schnitzeljagdstrecke waren bunte Papiereier aufgehängt mit hilfreichen Informationen und Hinweisen, die zusammen das Lösungswort ergaben. Vor dem Vereinsheim im Alten Rathaus gaben die Teilnehmer dann die Lösung durch und erhielten den Zahlencode zum Öffnen der Schatzkiste, aus der sich jedes Kind seine Belohnungstüte herausholen durfte.

Erfreut über die hohe Teilnehmerzahl und die positiven Rückmeldungen waren die beiden Organisatorinnen der Aktion, Sabrina Breithaupt und Ramona Seßler. Dennoch ist es ihr größter Wunsch, dass bald wieder gemeinsame Aktionen in der Gruppe stattfinden können.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: