Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Starke Leistung im Biathlon Janina Hettich: Trefferquote bei 99 Prozent

Von
Erik Lesser und die Lauterbacherin Janina Hettich schrammten am Sonntag in der Einzel-Mixed-Staffel knapp am Stockerl vorbei. Foto: Schutt

Groß war die Freude bei Janina Hettich für die unverhoffte Berücksichtigung in der Single-Mixed-Staffel am vergangenen Sonntag zusammen mit Erik Lesser in Oberhof/Thüringen. Motiviert nach einem starken Auftritt im Verfolger stand die 24-Jährige mit der absoluten Weltelite an der Startlinie.

Jedoch begann der erste Single-Mixed-Start für Janina Hettich mit einer Schrecksekunde. "Die US-Amerikanerin ist mir über den Ski gefahren, so dass ich gestürzt bin", berichtete sie später an den Bildschirmen. Zwar befand sie sich dadurch nach der ersten Runde im hinteren Bereich der 25 Staffeln, ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und räumte liegend alle Scheiben ab, so dass der Rückstand danach nur sieben Sekunden betrug. Sehr gut war auch ihr erstes Stehendschießen mit nur einem Nachlader, der Rückstand von Janina Hettich auf die Spitze beim ersten Wechsel lediglich 26 Sekunden betrug.

Der erfahrende Staffelläufer Erik Lesser zeigte seine ganze Klasse. Auf seiner ersten Runde fielen alle zehn Scheiben, konnte er Janina Hettich auf Rang drei liegend, jedoch dicht gefolgt von weiteren Staffeln, eine gute Ausgangsposition für deren zweiten Teil mit auf den Weg geben. Janina Hettich versuchte den großen Biathlonnationen Paroli zu bieten, was ihr mit lediglich zwei Nachladern und einer guten läuferischen Leistung auch gelang.

Starker Platz vier

So konnte sie sogar Tirill Eckhof, die in die Strafrunde musste, überholen. Nach einer tollen Leistung in ihrer ersten Single-Mixed-Staffel übergab sie an Position fünf mit einem Rückstand von 50 Sekunden, jedoch nur wenige Sekunden hinter Rang drei auf Erik Lesser. Dieser bot den Staffeln aus Norwegen, Weißrussland und Kanada einen tollen Kampf ums Podium. Erst durch zwei Nachlader beim letzten Schießen musste der Routinier in der deutschen Mannschaft den Norweger Johannes Tinges Boe ziehen lassen.

Sichtlich gelöst und zufrieden zeigten sich Janina Hettich und Erik Lesser beim Fernsehinterview. "Unser Ziel die ›Top 6‹ bei so starker Konkurrenz haben wir mehr als erreicht", betonten beide unisono. Nach der unerwarteten Nominierung zeigte sich Janina Hettich glücklich über ihre Leistung und auch das Ergebnis mit Platz vier.

Besonders beeindruckte die Biathletin des SC Schönwald wieder einmal am Schießstand. Wiederholt lobten die Reporter an den Bildschirmen die unglaubliche Bilanz von 99 Prozent Trefferquote im liegenden Anschlag in dieser Saison von Janina Hettich.

Alle Biathleten und Biathletinnen bleiben nach diesem Rennwochenende in Oberhof, wo auch die nächsten Wettbewerbe stattfinden. Nach einer kurzen Pause starten die Damen am Donnerstag, 14. Januar, mit einem Sprint. Am 16. Januar findet ein Staffelrennen statt, die Wettkämpfe in Oberhof werden am 17. Januar mit einem Massenstartrennen beendet.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.