Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

St. Georgen Lesemarathon bringt Aufmerksamkeit

Von
Zu den Vorlesern auf dem Marktplatz gehören auch zahlreiche junge Leute, wie hier Robert-Gerwig-Schüler. Foto: Hübner Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Stephan Hübner

St. Georgen. Etwa 130 Schüler der Robert-Gerwig-Schule, Mitglieder verschiedener Organisation sowie einige Privatpersonen beteiligten sich am Lesemarathon auf dem Marktplatz, der Abschlussveranstaltung rund um das Projekt "Bücher aus dem Feuer".Ute Scholz vom Theater sprach von einem ganz tollen Gemeinschaftsprojekt von Wirkstatt und Theater im Deutschen Haus.

Mit diversen Aktionen sollte an den 80. Jahrestag der Bücherverbrennung erinnert werden und an all die Autoren, die während der Nazi-Diktatur geschmäht wurden. Durchgehend von 9 bis 21 Uhr lasen deshalb alte und junge Einwohner Auszüge aus deren Texten.

Robert-Gerwig-Schüler setzen sich intensivmit Thema auseinander

Darunter fanden sich so bekannte Namen wie Erich Kästner, Heinrich Mann, Ernest Hemmingway oder Franz Kafka. Besonders intensiv setzten sich die Schüler der Klassen fünf bis acht der Robert-Gerwig-Schule mit dem Thema Bücherverbrennung und dem Verbot bestimmter Autoren auseinander. Über mehrere Wochen hinweg wurde die Thematik im Deutschunterricht behandelt, so die Lehrerin Jessica Zander. Die Schüler meldeten sich so zahlreich zum Vorlesen, dass gar nicht alle zum Einsatz kamen. Siebtklässler wiederum hatten eine Stellwand mit Zeichnungen rund um Till Eulenspiegel gestaltet.

Manch ein Fußgänger wunderte sich anscheinend über das Projekt, immer wieder blieb aber auch der eine oder andere stehen, um der Lesung zu lauschen.

Begeistert von dem Projekt und dass so viele Schüler mitmachten war Margitta Euler, Schulsozialarbeiterin an der Robert-Gerwig-Schule. Beteiligt am Lesemarathon waren neben zahlreichen Schülern auch Mitglieder des Gemeinderats, des Kolpingwerks und des Literaturzirkels.

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.