Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

St. Georgen Der Griff ins digitale Bücherregal

Von

Von Stefan Limberger-Andris

St. Georgen. Die Stadtbibliothek St. Georgen setzt weiter auf die digitale Zukunft. Per Mausklick ist für die Nutzer ab morgen, 1. Juli, der Griff ins digitale Bücherregal möglich. Dann können E-Books und Hörbücher über die "Datenautobahn" ausgeliehen werden. Die Bibliothek St. Georgen ist Mitglied in dem Verbund "BIeNE" (Bibliothek für elektronische Medien im Netz), zu dem beispielsweise auch Städte wie Löffingen, Titisee-Neustadt oder auch Bräunlingen gehören – insgesamt 21 an der Zahl in der Region.

Derzeit bieten über 2300 Bibliotheken im deutschsprachigen Raum die "Onleihe" an – Tendenz steigend. Parallel dazu digitalisieren immer mehr Verlage ihr Angebot. Eingerichtet und gewartet wird die "Onleihe" von der divibib GmbH, einer digitalen Ausleihplattform für Bibliotheken in Deutschland.

Stadtbibliotheksleiterin Lucia Kienzler und Mitarbeiterin Gabi Eimer freuen sich über die Möglichkeit der digitalen Medienausleihe rund um die Uhr. Dies werde möglich, so Lucia Kienzler, weil die Stadtbibliothek nun offiziell dem Verbund "BIeNE eMedien" beigetreten ist.

Mit der "Onleihe" kann jeder Bibliothekskunde rund um die Uhr Bestseller oder Hörbücher ausleihen. Dies könne, so Lucia Kienzler, von zu Hause aus ebenso geschehen wie von unterwegs. Die Nutzer benötigen dazu lediglich einen Internetanschluss sowie einen PC, einen Laptop oder ein Tablet, einen E-Reader, einen mp3-Player oder ein Smartphone. Und natürlich einen gültigen Bibliotheksausweis.

Und noch etwas Besonderes gibt es für die Kunden – die "Onleihe" ist für Bibliothekskunden kostenlos. Auch Mahngebühren gibt es bei der "Onleihe" nicht: Nach Ablauf der Ausleihfrist lässt sich die Datei nicht mehr öffnen. Die "Rückgabe" erfolgt sozusagen automatisch.

Im 14 000 Titel umfassenden Gesamtbestand finden sich in der "Onleihe" derzeit 3500 Medien (Unterhaltung 2276 Titel, Sachmedien/Ratgeber 412 Titel, Jugendbibliothek 522 Titel und Kinderbibliothek 290 Titel) in digitaler Form. Und, so Lucia Kienzler: Der "Onleihe"-Bestand werde kontinuierlich ausgebaut.

Die Stadtbibliothek habe sich mit dem jetzigen Angebot an die Nachfrage der Kunden angepasst, erläutert die Bibliotheksleiterin. Sie sei froh, mit den "Onleihe" einen weiteren Service anbieten zu können. Bislang sei es bereits möglich, dass Nutzer ihren Buchwunsch vormerken oder Bücher verlängern lassen können.

Sowohl Lucia Kienzler wie auch Gabi Eimer wurden im Umgang mit der "Onleihe" geschult. Deshalb dürfen sich unsichere Nutzer an die beiden wenden. In der Stadtbibliothek können übrigens auch zwei E-Reader zwei Wochen lang ausgeliehen werden.

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.