St. Georgen (nmk). Investitionen in der Corona-Krise: Die Firma Alpro Medical hat es aufgrund ihres Produktportfolios, das unter anderem Desinfektionsmittel umfasst, derzeit leichter als andere Unternehmen der Bergstadt. Das spiegelt sich nun auch in einem Bauvorhaben wider, das dem Technischen Ausschuss vorgelegt wurde. In der Mooswiesenstraße möchte "Alpro Medical" ein Bürogebäude anbauen sowie die bestehenden Parkplätze erweitern. Wie Bauamtsleiter Alexander Tröndle betonte, sei es erfreulich, wenn ein solches Unternehmen in St. Georgen wachse. Das sah auch der Ausschuss so, der einstimmig grünes Licht gab.