Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sport in Villingen-Schwenningen Firmenlauf geht in die vierte Runde

Von
Start in die neue Saison: Die vierte Auflage des Firmenlaufs Villingen-Schwenningen steht am Donnerstag, 15. Juli, an. (Archivfoto) Foto: Heinig

Der Firmenlauf Villingen-Schwenningen geht in die vierte Runde: Das Organisationsteam rund um die Saarbrücker Agentur n plus sport plant bereits unter Hochdruck die Saison 2021 und kündigt an, dass die Läufer in der Doppelstadt am Donnerstag, 15. Juli, starten. Auch der Schwarzwälder Bote ist ­erneut als Partner mit von der Partie.

Villingen-Schwenningen - 2020 sei sicherlich ein unerwartetes und außergewöhnliches Jahr gewesen – für Firmen wie für Läufer, heißt es in der Pressemitteilung der Agentur. Gewohnte Abläufe mussten losgelassen, neue Strukturen erschaffen und allen voran Solidarität und Flexibilität gezeigt werden. Auch das bekannte und beliebte Firmenlauf-Format war im Coronajahr nicht live, sondern nur virtuell möglich.

Konzept mit verschiedenen Varianten

"Die Veranstalter wollen aber weniger auf Zurückliegendes schauen, als den Fokus auf das Kommende richten", erklärt die Agentur. Und so sei die Planung bereits angelaufen und der Termin für Villingen-Schwenningen festgelegt. "Auch wenn die aktuelle Lage weiterhin unsicher ist, Lockdown herrscht und man das vor uns liegende Jahr nur schwierig planen kann, wollen wir für die vielen treuen Firmenlauf-Fans und Unternehmen eine sichere Veranstaltungsvariante ermöglichen", sagt Ralf Niedermeier, Geschäftsführer von n plus sport. "Und das bedeutet, dass wir auf unterschiedliche Szenarien vorbereitet sein müssen." Das Team plane und optimiere Konzepte und sei gleichzeitig optimistisch, dass die Veranstaltungsbranche in den Sommermonaten nochmals an Fahrt gewinnt.

Der neu eingeführte virtuelle Lauf sei auch zukünftig ein fester Bestandteil des Firmenlaufkonzeptes, egal in welcher Variante die Veranstaltung über die Bühne geht. Für die Veranstaltung haben sich die Organisatoren eine so genannte Corona-Ampel auferlegt. Diese dient als Leitsystem für die Planbarkeit und soll maximale Klarheit für den Firmenlauf bieten. Die Corona-Ampel wird dauerhaft auf der Veranstaltungswebseite integriert und kann dort eingesehen werden.

Egal welche Farbe die Ampel am Veranstaltungstag zeigt – alle können beim Firmenlauf Villingen-Schwenningen ihre Runde drehen. Neben der ­Liveumsetzung gibt es zudem immer die Möglichkeit, mit der App teilzunehmen. So können auch Risikogruppen oder Kollegen an anderen Standorten an den Start gehen.

Weitere Informationen: www.firmenlauf-vs.de E-Mail: firmenlauf-vs@nplussport.de oder Facebook www.facebook.com/firmenlaufvs

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.