Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Zwei neue Platzrekorde beim Geislinger Meeting

Von
Sina Stoll (TV Bitz) schnappte sich den W12-Vierkampf-Titel. Foto: Kara Foto: Schwarzwälder Bote

Die Kreis-Mehrkampfmeisterschaften der Schüler, der Geno-Cup und ein Kinder-Leichtathletikwettkampf sind am Wochenende beim TSV Geislingen über die Bühne gegangen. Der Klub war sehr gut für die besonderen Umstände gerüstet, die Wettkämpfe liefen problemlos ab.

Beim KILA für die U8 und die U10 wurde aufgrund der Corona-Richtlinien kein getrennter Wettkampf angeboten. Umso erfreulicher war es, wie eifrig die mehr als 50 Kinder mit viel Spaß bei der Sache waren. Für die Kids der TSG Balingen, des TV Weilstetten, des VfL Ostdorf, des TB Tailfingen und des TSV Geislingen ging es nicht um Platzierungen; der Spaßfaktor stand Vordergrund.

Die Schüler und Schülerinnen kämpften unterdessen um die Kreismeistertitel im Drei- und Vierkampf. Der TV Weilstetten stellte sechs, die TSG Balingen fünf, der TSV Geislingen vier der TV Bitz sowie TSV Bisingen je zwei und der TB Tailfingen einen Meister. Bei den M10 gewann Jonas Heinrich von der TSG Balingen den Dreikampf mit 792 Punkten bei den M11 setzte sich sein Klubkollege David Zirngabel (862) durch. Der Mannschaftstitel ging mit 2270 Punkten ebenfalls an die TSG Balingen. Beim Vierkampf der M10 siegte Jeronimo Mosbacher (TV Weilstetten) mit 1245 Punkten. Bester M11-Vierkämpfer war Maximilian Müller vom gastgebenden TSV Geislingen, der mit 3603 Zählern auch den Mannschaftstitel gewann.

Für die Schüler U14 und U16 wurde ein Vierkampf angeboten. Dabei setzte sich in der M12 Linard Matthes vom TV Bitz (1370) an die Spitze, bei den M13 war Steven Steinmaier (TV Weilstetten/1764) nicht zu bezwingen. Den Teamtitel sicherte sich der TVW mit 4795 Punkten. Kay Amann vom TSV Geislingen siegte bei den M14 mit 1568 Punkten.

Bei den Schülerinnen W10 ging der Dreikampf-Titel mit 795 Punkten an Lena Dittfurth (TB Tailfingen), bei den W11 setzte sich Julia Braun (TSG Balingen/1119) durch. Den Teamtitel im Dreikampf holte sich die TSG Balingen mit 3006 Punkten, jenen im Vierkämpferinnen der TV Weilstetten mit 3514 Zählern.

Beste Vierkämpferin in der W11 war Nele Amann (TSV Geislingen) mit 1507 Punkten. W12-Kreismeisterin wurde Sina Stoll vom TV Bitz mit 1720 Punkten. Den Meisterwimpel in der W13 schnappte sich Jule Trickel vom TVW (1806). Der Mannschaftstitel ging mit 3514 Punkten ebenfalls nach Weilstetten.

In den Klassen W14 und W15 kommen die neuen Kreismeisterinnen vom TSV Bisingen. Bei den W14 gewann Milena Fischer mit 1762 Punkte, bei den W15 hatte Julia Lohmüller (1800) die Nase vorn. Der TV Weilstetten holte sich den Mannschaftstitel mit 4735 Punkte.

115 Leichtathleten von der U12 bis zu den Senioren gingen am Sonntag beim Geno-Cup-Meeting an den Start. Auf dem Programm standen die Sprints über 75 und 100 Meter, Weitsprung und Hochsprung sowie Kugelstoßen und Diskuswerfen.

Bei den Männern stellte Gianni Seeger vom TSV Gomaringen im Weitsprung mit 7,00 Metern einen neuen Platzrekord auf. Dasselbe Kunststück gelang seiner Klubkollegin Karoline Maria Sauer mit 12,45 Sekunden über die 100 Meter. Mit diesen Leistungen holten sich die beiden auch die Tageswertung um den VR-Cup. Der Tagessieg für die beste Leistung bei der weibliche Jugend ging an Jona Venditti vom TV Weilstetten für ihre 1,60 Meter im Hochsprung, bei der männlichen Jugend gewann Tizian Noah Lauria (LG Filder) mit 20,40 Metern im Kugelstoßen die Sonderwertung.

Starke Leistungen zeigten bei den Männern Gianni Seeger mit 11,23 Sekunden über 100 Meter und 1,90 Metern im Hochsprung. Alexander Bächle (TSV Geislingen) erzielte im Kugelstoßen 14,58 Meter und im Diskuswerfen 42,19 Meter. Bei den Frauen war Karoline Maria Sauer im Weitsprung mit guten 5,25 Metern erfolgreich. In der U20 war Joshua Kommer (TV Weilstetten) im Weitsprung mit 6,26 Metern und im Diskuswerfen mit 32,86 Metern nicht zu bezwingen. Eine weitere Top-Leistung zeigte Tizian Noah Lauria mit 58,11 Metern im Diskuswerfen. In der U20 überzeugte Alina Henke nach mehrmonatiger Verletzungspause im Kugelstoßen mit 12,60 und im Diskuswerfen mit 33,74 Metern.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.