Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Rekordfeld misst sich

Von
Lokalmatador Aaron Kommer zählt in der Wurfdisziplinen der Altersklasse M15 beim Meeting des TV Weilstetten in der Bizerba-Arena zu den Favoriten. Foto: Kara Foto: Schwarzwälder Bote

Beim 37. Weilstetter Volksbank-Meeting, das am Sonntag, 13. September, um 12 Uhr in der Bizerba-Arena stattfindet, haben zahlreiche Leichtathleten der Landesspitze gemeldet. Bei der Traditionsveranstaltung gibt es aufgrund der Corona-Auflagen einige Anpassungen.

(ims). So werden nur Wettbewerbe für U12 bis U18 angeboten. Dennoch bietet der TV Weilstetten Startgelegenheiten in über 75 Wettbewerben an. Mit über 270 Teilnehmern aus 57 Vereinen wurde eine Rekordteilnehmerzahl erzielt, was wohl auch daran liegt, dass aufgrund der Coronavirus-Pandemie bislang nur wenige Wettkämpfe stattgefunden haben. Es dürfen spannende Wettbewerbe erwartet werden. Die größten Teilnehmerfelder gibt es bei den wU12.

Der schnellste Sprinter bei den männlichen U18 dürfte Tyrone Wild (LAV Stadtwerke Tübingen) sein, der die Rennen über 100 und 200 Meter für sich entscheiden sollte. Über die doppelte Stadionrunde dürfte ein spannendes Duell zwischen Jonas Fischer (TSV Bisingen) und Felix Beck (LG Winterlingen) zu erwarten sein.

Bei der weiblichen U18 darf über 100 Meter ein spannendes Duell zwischen Sarah Hartmann (LAV Pliezhausen Tübingen) und Justine Schanz (Spvgg Mössingen) erwartet werden. Über die Stadionrunde dürfte Sara Göhring (LAV Pliezhausen Tübingen) nicht zu schlagen sein. Klare Favoritin im Kugelstoßen ist Lotta Mage (LAV Stadtwerke Tübingen), mit dem Speer dürfte Marie Backmund (TSV Gomaringen – aktuell Zweite in Württemberg) – ihrer Favoritenstellung gerecht werden.

Dreifacher Sieger bei dem M15 (100 Meter, 300 Meter sowie Hochsprung) könnte Lukas Gärtner (TV Rottenburg) sein. In den Wurfdisziplinen mit Speer und Kugel darf ein spannender Zweikampf zwischen Joshua Stallbaum (TSV Schmiden) und dem Lokalmadator Aaron Kommer (TV Weilstetten) erwartet werden.

Auch bei den M13 trifft sich die württembergische Spitze. Im Hoch- und Weitsprung ist Nils Haumann (VfL Sindelfingen), aktuell Führender in der württembergischen Bestenliste, am Start. Laurent Pfeifer (TSV Schmiden) ist klarer Favorit über 75 Meter.

Dominik Wiedenmann (VfL Sindelfingen), der auch bei den M11 startet, dürfte bei den M12 der Schnellste über 75 Meter sein. Cajus Caesar (TSV Baltmannsweiler) dürfte sich den Sieg über 800 Meter nur schwer nehmen lassen. Der aktuell Führende der württembergischen Bestenliste Emil Armleder (TSV Rottweil) ist im Speerwerfen favorisiert.

Sieganwärter bei den M11 ist Dominik Wiedenmann (VfL Sindelfingen) über 50 Meter sowie im Weitsprung. Im Ballwerfen ist ein Zweikampf zwischen Felix Krauth (LV Pliezhausen 2012) und Maximilian Müller (TSV Geislingen) zu erwarten. Bei den jüngsten Startern, den M10, könnte Leo Nock (LV Pliezhausen 2012) gleich zweimal als Sieger vom Platz gehen.

Bei den Schülerinnen W15 dürfte der Sieg im Speerwerfen dürfte mit einer Bestweite von über 36 Metern an die Weilstetterin Nele Bix gehen.

Bei den W14 sind ebenso spannende Wettbewerbe zu erwarten wie bei der W13, wo Maya Schröder (LG Steinlach-Zollern) im Speerwerfen nur schwer zu schlagen sein dürfte. Bei den W12 zählt Vera Widmann (TV Weilstetten) zu den Favoriten über 75 Meter. Sina Stoll vom TV Bitz ist im Schlagball und im Hochsprung klare Favoritin.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.