Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Mächtig Tempo im Weidener Hauptlauf

Von
Schnellster auf der Langstrecke war Nathan Müller. Fotos: Müller Foto: Schwarzwälder Bote

Beim 28. Adventslauf in Weiden stand auch der Winter an der Startlinie. Es herrschte trübes Wetter. Das wiederum hielt die knapp 200 Läuferinnen und Läufer nicht davon ab, die Lang- beziehungsweise Mittelstrecke mit vollem Einsatz in Angriff zu nehmen.

Mittelstrecke Nach 5900 m bog Marcel Haag vom SC Loßburg als Erster in die Zielkurve ein. Nach 22:06,0 Minuten war für ihn Schluss und er hatte den Tagessieg in der U20 in der Tasche. Maximilian Opfer, Black Forest Laktatvernichter, eilte nach 22:55,3 Minuten als Zweitschnellester auf der Mittelstrecke über die Ziellinie, womit er in der M18 Platz eins erreichte. Einen tollen Lauf beendete René Denhof vom TSV Rottweil erfolgreich. Mit der drittschnellsten Zeit von 22:57,2 Minuten gewann der das Rennen in der Altersklasse M35.

Schnellste Läuferin war an diesem Tag Bettina Gehrmann. Die Läuferin von den Black Forest Laktatvernichtern lief nach 27:04,8 Minuten über die Ziellinie und gewann das Rennen der Frauen W40. Dicht dahinter sicherte sich ihre Teamgefährtin Sabine Stortz Platz zwei in dieser Altersklasse. Ihre Vereinskollegin Elizabeth Ferenbacher eilte 7,5 Sekunde später als Zweitschnellste über die Ziellinie womit sie die Klasse der W35 gewinnen konnte.

Langstrecke Auf der Langstrecke wurde von Beginn an mächtig aufs Tempo gedrückt. Das Teilnehmerfeld zog sich rasch auseinander, und so war es zum Schluss Nathan Müller, VfL Freudenstadt, der ungefährdet nach 37:02,4 Minuten als Erster über die Ziellinie lief. Damit gewann er auch den Lauf der M20. In Sichtweite des Siegers laufend erreichte Andreas Crivellin (37:23,7 Minuten) als Zweiter das Ziel. Das war Platz zwei vor Tobias Giering (38:13,9 Minuten), LG farbtex Nordschwarzwald, in der M35.

Als schnellste Frau erwies sich auf der Langstrecke an diesem Tag Sabine Schmid vom LT Starzach. Inmitten der Männergruppe lief sie die 10 600 Meter in 46:28,8 Minuten, und das war dann auch der Tagessieg in der W30.

Elisa Frey vom SC Loßburg beendete das Rennen nach 48:00,7 Minuten. Damit gewann sie folgerichtig auch die Wertung der weiblichen Jugend. Als Siegerinnen bei den Frauen W20 ging Franziska Gerster (48:38,5 Minuten), LT VfB Bösingen, aus dem Rennen. Platz zwei erreichte in den flotten Rennen Hanna Müller vom TSV Rottweil (49:14,3 Minuten).

Artikel bewerten
1
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.